25. Jahrestagung am 09.04.2019 in Seßlach/Oberfranken

Die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Versicherungsämter und Gemeinden AbayV stellt sich vor:

Um Erfahrungen bayernweit auszutauschen und anstehende Probleme zu besprechen, sowie Kontakt zu der Bundesarbeitsgemeinschaft und zu den einzelnen Rentenversicherungsträgern zu knüpfen und zu pflegen, wurde am 30.11.1993 die bayerische Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Der Austausch erfolgt in Form einer jährlichen Tagung mit Referenten und Vertretern der Deutschen Rentenversicherung  in wechselnden Regierungsbezirken. Kosten werden keine erhoben.

Die Vielzahl der Anmeldungen zeigt, dass durch die immer schneller und häufiger kommenden Änderungen ein großer Informationsbedarf besteht.

In jedem Regierungsbezirk gibt es eine Vertreterin oder einen Vertreter in der Vorstandschaft, zu deren Aufgaben es gehört, die Einladungen zur Jahrestagung an die Kolleginnen und Kollegen der städtischen/ staatlichen Versicherungsämter (von dort aus werden die Gemeinden eingeladen)  im Einzugsgebiet weiterzugeben. 

Vorsitzender war von 1993 bis 2002 Herr Hoffmann aus Augsburg, von 2002 bis 2003 Herr Modschiedler aus Fürth. 
Seit 2003 hat den Vorsitz 
Herr Rüdiger Rößle,  Versicherungsamt der Stadt Coburg
gleichzeitig Vertreter des Regierungsbezirks Oberfranken  
Tel. 09561/891350  
Ruediger.Roessle@coburg.de 

Weitere Vertreter in den Regierungsbezirken:

Unterfranken:
Klaus-Peter Schwind, Stadt Lohr a. Main Tel. 09352/848124
kpschwind@lohr.de

Mittelfranken:
Herr Michael Rupp, Stadt Fürth Tel. 0911/9741613
Michael.Rupp@fuerth.de

Oberpfalz:
Herr Dietmar Wildner, Stadt Regensburg
Tel. 0941/5071351
Wildner.Dietmar@regensburg.de

Niederbayern:
Herr Leonhard Mirlach, Stadt Straubing
Tel. 09421/94470230
leonhard.mirlach@straubing.de

Schwaben:
Herr Rainer Nixdorf, Stadt Memmingen
Tel. 08331/850441
rainer.nixdorf@memmingen.de


Oberbayern:
Frau Dagmar Pawelka, Stadt Rosenheim
Tel. 08031/365 1505
dagmar.pawelka@rosenheim.de

Beratend steht uns auch das Versicherungsamt der Stadt Nürnberg zur Seite
Frau Gabriele Braunersreuter
Tel. 0911/2312758
gabriele.braunersreuter@stadt.nuernberg.de

und das Versicherungsamt der Stadt München
Herr Christian Ganster
089/23344164 Fax: 08923398944164
christian.ganster@muenchen.de


Folgende Tagungen fanden bisher statt:

1994 in Straubing, 1995 in Rosenheim und in Nürnberg, 1996 in Coburg, 1997 in Regensburg, 1998 in Augsburg, 1999 in München, 2002 in Würzburg, 2003 in Regensburg, 2004 in Coburg, 2005 in Rosenheim, 2006 Straubing, 2007 Fürth, 2008 Memmingen, 2009 Bad Brückenau, 2010 Landshut, 2011 Weiden, 2012 in Forchheim, 2013 in Freising, 2014 in Bad Wörishofen, 2015 in Schillingsfürst, 2016 in Schwanfeld, 2017 in Deggendorf, 2018 in der Sulzbach-Rosenberg, 2019 in Seßlach
Teilnehmerzahlen:  ca. 100 pro Tagung

Das Protokoll der 24. Tagung in Sulzbach-Rosenberg ist im Internet unter
www.coburg.de/versicherungsamt/jahrestagung
(wo die Hand erscheint, können die hinterlegten Folien der Referenten abgerufen werden)

Wer die Einladung zu den Tagungen in der Vergangenheit nicht erhalten hat, möchte sich bitte beim Vertreter seines Bezirkes melden.

Die gesetzlichen Grundlagen für die Arbeit in den Versicherungsämtern und Gemeinden sind:
§ 93 Abs. 1 SBG IV statuiert die Pflicht der Versicherungsämter in allen Angelegenheiten der Sozialversicherung Auskunft zu erteilen.
§ 93 Abs. 2 SGB IV begründet die Pflicht der Ämter Anträge auf Leistungen aus der Sozialversicherung entgegenzunehmen.
Parallel dazu begründet § 15 Abs. 1 SGB I eine Auskunftspflicht in allen sozialen Angelegenheiten für die nach Landesrecht zuständigen Stellen. Dies sind nach Zuständigkeitsverordnungen der Länder die kommunalen Versicherungsämter.
§ 16 Abs. 1 SGB I verpflichtet die Gemeinden zur Entgegennahme von Anträgen auf Sozialleistungen.


Mit freundlichen Grüßen

 

Rüdiger Rößle    

 

 

 

 


Zurück zum Artikel