zurück zur letzten Seite

Kinderreisepass

Übersicht


Dieses Dokument für ein deutsches Kind (bis zum 12. Lebensjahr) können Sie bei der Stadt Coburg beantragen. Den Kinderreisepass für ein Kind, das Deutsch im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist, können Sie bis zum 12. Lebensjahr des Kindes beantragen.

Das Kind kann darüber hinaus auch einen eigenen Pass ausgestellt bekommen.

Das Formular zur Beantragung eines Reisedokumentes für Ihr Kind können Sie vor ihrem Besuch im Bürgerbüro bereits online vorbereiten und elektronisch an uns übermitteln. Auch den Verlust eines Reisedokumentes können Sie uns online anzeigen.



Benötigte Unterlagen

Bitte beachten: Zur Prüfung der Identität muss die Passbewerberin oder der Passbewerber (also auch das minderjährige Kind) persönlich bei der Behörde erscheinen. Dies gilt auch bei der Aktualisierung von Kinderreisepässen. Zudem ist bei der Antragstellung eines Reisepasses ab dem sechsten Lebensjahr die Aufnahme der Fingerabdrücke Pflicht. Ab dem zehnten Lebensjahr wird darüber hinaus noch die eigenhändige Unterschrift verlangt.

  • Geburtsurkunde (oder bereits ausgestellter amtlicher Lichtbildausweis)
  • Aktuelles Lichtbild - biometrietauglich
    (Kinderreisepässe werden nur noch mit Lichtbild ausgestellt. Dies gilt auch für Kleinkinder.)
  • Die Angabe von Körpergröße und Augenfarbe ist erforderlich.
  • Ab dem 10. Lebensjahr Unterschriftspflicht des Kindes
  • Zustimmung der Eltern (Sorgerechtsbeschluss bei Alleinerziehenden).

Hinweis: Nicht alle Staaten akzeptieren den Kinderreisepass als Reisedokument. Es ist Sache der Eltern, bei dem Staat, in den ihr Kind einreisen soll, die nötigen Auskünfte einzuholen.

Kosten

Kinderreisepass: 13,- €
Verlängerung oder Änderung eines Kinderreisepasses: 6,- €

Verdoppelung der Gebühren
  1. Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies außerhalb der behördlichen Dienstzeiten vorgenommen werden muss.
  2. Bei Ausstellung eines Kinderreisepasses oder Änderung eines Kinderreisepasses, wenn dies durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers geschieht.

Rechtliche Grundlagen

Passgesetz (PassG), Passverordnung (PassV)

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes
  • Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde (bei gemeinsamen Sorgerecht durch beide Elternteile bzw. durch alleine sorgeberechtigten Elternteil, Vormund oder Pfleger)
  • Unterschrift Kinder (ab dem 10. Lebensjahr)

Zeitpunkt/Fristen

Kinderreisepässe können einen Tag nach der Antragsstellung abgeholt werden.
Eine sofortige Ausstellung erfolgt nur in absoluten Notfällen.

Downloads

Formulare & Online-Dienste