Aktuelles aus dem Pflegestützpunkt Coburg

Landespflegegeld Bayern

Mit dem Landespflegegeld möchte die Bayerische Staatsregierung  ein wichtiges Signal setzen: Sie  investiert  400 Mio. Euro, damit Pflegebedürftige in Bayern ab Pflegegrad 2 pro Jahr 1.000 Euro zusätzlich bekommen – und zwar schnell und unbürokratisch. Sie erhalten damit die Möglichkeit, sich selbst etwas Gutes zu tun oder den Menschen eine finanzielle Anerkennung zukommen zu lassen, die ihnen am Nächsten stehen, zum Beispiel  pflegende Angehörige, Freunde, Helferinnen und Helfer. 

Anspruchsvoraussetzungen


Wer bekommt das Landespflegegeld?

 

  • Pflegebedürftige mit Pflegegrad 2 und höher,
  • die ihren Hauptwohnsitz in Bayern zum Zeitpunkt der Antragstellung haben.
  • Dies  ist unabhängig davon, ob der Pflegebedürftige in einem Pflegeheim untergebracht ist oder zuhause lebt und versorgt wird.


Wie hoch ist das Landespflegegeld?


Das Landespflegegeld beträgt 1.000 Euro pro Jahr. Als staatliche Fürsorgeleistung ist das Landespflegegeld eine nicht steuerpflichtige Einnahme.

 

 

Falls Sie Fragen zum Landespflegegeld Bayern haben, Sie Hilfestellung beim Ausfüllen des Antrages benötigen oder auch nur einen Antrag auf Landespflegegeld Bayern erhalten möchten, können Sie sich gerne an uns, Pflegestützpunkt Coburg - im Sozialen Beratungszentrum - Oberer Büglaß 1, 96450 Coburg,  Tel.: 89-2550 oder 89-2551, wenden. 


Zurück zum Artikel

 
 
 
 

 
 
 
Standby License
Standby License