Der Coburger Rückert%2dPreis

Der Coburger Rückert-Preis

Seit 2008 verleiht die Stadt Coburg den mit 7.500 Euro dotierten Coburger Rückert-Preis in Erinnerung an den berühmten Orientalisten, Dichter, Übersetzer und Sprachforscher Friedrich Rückert, der 1820-1866 in Coburg gelebt und gearbeitet hat. Mit der Einrichtung des Coburger Rückert-Preises folgte die Stadt Coburg einer Initiative von Oskar Ohler (Ehrenvorsitzender des Coburger Literaturkreises e. V. und Initiator von „Coburg liest!“).

Der Preis will ganz nach dem Motto Rückerts „Weltpoesie ist Weltversöhnung“ einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Rückert hat sich mit 44 Sprachen befasst, wobei die des Nahen und Mittleren Ostens den Schwerpunkt seiner Arbeit bildeten. Daher wird der Coburger Rückert-Preis an Autorinnen und Autoren aus dem arabischen, iranisch/afghanischen, türkischen, indischen und anderen relevanten Sprachräumen verliehen.

Während 2008 die arabische Literatur im Fokus stand und mit Alaa al-Aswani ein ägyptischer Romancier geehrt wurde, ging die Auszeichnung  2010 mit dem iranischen Lyriker Esmail Khoi an einen Schriftsteller aus dem persischen Sprachraum. Die aktuelle politische Situation lenkte 2013 die Aufmerksamkeit auf die „Literatur nach dem arabischen Frühling“ mit einem besonderen Blick auf Syrien, dem Heimatland des dritten Preisträgers Nihad Siris.

Voraussetzung für die Auszeichnung ist der literarische Anspruch der (in ihrer Muttersprache verfassten) Werke und die Verfügbarkeit ihrer Übersetzung ins Deutsche im Buchmarkt als Einzelwerk sowie die Einhaltung der Charta des Internationalen P.E.N.


 
 
 

Aktuelles

 
 
 

Archiv

11.01.2016 Türkische Autorin Sema Kaygusuz erhält Coburger Rückert-Preis 2016

Quelle: Muhsin Akgün Die türkische Autorin Sema Kaygusuz erhält den Coburger Rückert-Preis 2016.    Lesen Sie weiter

15.10.2015 Friedrich Rückerts Lesestube

Die Stadtbücherei hat von 16.10.2015 bis 30.01.2016 eine Leseecke zum Coburger Rückert-Preis 2016 mit den Büchern der türkischen Autorinnen und Autoren von der Shortlist eingerichtet.   Externes Angebot öffnen

07.07.2015 Die Nominierten 2016

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Nominierten.   Lesen Sie weiter

07.07.2015 Die Jury 2016

Die Jury-Mitglieder des Coburger Rückert-Preises 2016 werden vorgestellt.   Lesen Sie weiter

21.06.2013 Nihad Siris ist Träger des Coburger Rückert-Preises 2013

Nihad Siris besucht die Buchhandlung Riemann.
Foto: Stadt Coburg Der syrische Autor Nihad Siris ist Träger des Coburger Rückert-Preises 2013. Das hat die Jury zeitlich passend zum 225. Geburtstag von Friedrich Rückert, dem Namenspatron des Preises, entschieden.   Lesen Sie weiter

26.04.2013 Coburger Rückert-Preis 2013

Der Coburger Rückert-Preis wandert durch die Sprachregionen, aus deren Sprachen der Dichter und Orientalist Friedrich Rückert (1788-1866) übersetzte.   Lesen Sie weiter

2010 Coburger Rückert-Preis 2010

Preisträger des Coburger Rückertpreises 2010 wird Essmâ’il Cho’i. Essmâ’il Cho’i ist einer der großen alten Herren der modernen iranischen Poesie und einer der letzten lebenden Repräsentanten der zweiten Blüte der persischen Lyrik.   Lesen Sie weiter

16.05.2008 Coburger Rückert-Preis 2008

Der erste Coburger Rückert-Preis wurde am 16. Mai 2008, dem 220. Geburtstag des Dichters und Orientalisten Friedrich Rückert, im Riesensaal des Coburger Stadtschlosses Ehrenburg an den ägyptischen Schriftsteller Alaa al-Aswani, vergeben.   Lesen Sie weiter

 
 
 
 
Hauptanschrift/en

Amt für Schulen, Kultur und Bildung - Kulturabteilung

Steingasse 18
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 89-3404
Fax: 09561 / 89-63404
kulturabteilung@coburg.de
http://www.coburg.de/kulturabteilung

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr


 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Johanna Rosenzweig M.A.

Abteilungsleiterin der Kulturabteilung

Johanna.Rosenzweig@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-3401
Fax: 09561 / 89-63401