Gesetzliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen




1. Art. 3 Abs. 2 Grundgesetz: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt"

Der Verfassungsauftrag beinhaltet konkrete Handlungsaufträge: 

  • Die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern fördern. 
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern.
  • Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind.
  • Geschlechtersensible Sichtweise fördern. 
  • Förderung von Frauen durch Abbau von Benachteiligungen.

2. Bundesgleichstellungsgesetz

3. Bayerisches Gleichstellungsgesetz vom 01.07.1996, Gesetz zur Änderung vom 23.05.2006

4. Satzung für die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Coburg vom 16.05.1997

5. Gleichstellungskonzept vom Juli 1997, 1. Fortschreibung 1998, 2. Fortschreibung 2003,
    3. Fortschreibung 2008, 4. Fortschreibung 2013 

6. Jährlicher Tätigkeitsbericht im Stadtrat


 
 
 
 
Hauptanschrift/en

Gleichstellungsstelle (Stabsstelle)

Frau Susanne Müller
Herrngasse 4
96450 Coburg
Telefon: 09561/ 89-1070
Fax: 09561/ 89-1079
susanne.mueller@coburg.de
http://www.coburg.de/gleichstellung

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Aufgrund der aktuellen Lage bzgl. des Coronavirus sind die Dienstellen der Stadt Coburg ab 18.03. für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Verwaltung bleibt jedoch erreichbar. Weitere Informationen unter www.coburg.de/coronavirus.


 
 
 
Ansprechpartner/in

Frau Susanne Müller

Gleichstellungsbeauftragte

Susanne.Mueller@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1070
Fax: 09561 / 89-1079



 
 
 
Standby License
Standby License