Zertifizierung als Girls' Day Unternehmen

Zertifizierung als Girls' Day-Unternehmen

Seit über zehn Jahren findet der Girls‘Day in der Region Coburg statt – mit einem hohen Qualitätsniveau, das auch überregional wahrgenommen wird.

Der regionale Arbeitskreis Girls‘Day möchte diese Qualität noch besser sichtbar machen und lädt alle Aktionspartner_innen dazu ein: Unternehmen und Institutionen, die sich am Coburger Girls‘Day beteiligen, haben die Möglichkeit einer Zertifizierung, nach deren erfolgreichem Abschluss sie als "Qualifiziertes Girls'Day-Unternehmen" ausgezeichnet werden.
 


 

Wie geht das?

Mit einem Selbstbewertungsbogen werden die Girls‘Day-Aktionen in insgesamt sieben Themenfeldern (Organisatorischer Rahmen, Ablauf und Inhalt der Aktion, Rollenbilder, Persönliche Kontakte Nachhaltigkeit, Strategische Verankerung, Öffentlichkeitsarbeit) und unter bestimmten Kriterien betrachtet. Dabei geht es vor allem darum, Qualität sichtbar zu machen und weiterzuentwickeln – nicht darum, feste Vorgaben erfüllen zu müssen.
Zertifizierte Unternehmen erhalten ihre Auszeichnung jeweils im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung am Vorabend des Girls’Day und können ihre Aktionen danach mit dieser Auszeichnung bewerben.

-> Den Selbstbewertungsbogen können Sie hier herunterladen: .

 

Was bringt das?

Der Vorteil einer Beteiligung liegt auf der Hand: Unternehmen weisen sich damit als innovativ und fortschrittlich aus und zeigen, dass sie auf individuelle Stärken und Fähigkeiten Einzelner (jenseits von Rollenzuschreibungen) setzen - und machen ihr Engagement für Qualität sichtbar.

 

Wie ist eine Beteiligung möglich?

Unternehmen, die sich für eine Teilnahme an der Zertifizierung interessieren, wenden sich bitte zuerst an Ina Sinterhauf: Hochschule Coburg, tel. 09561/317251 bzw. per Mail unter ina.sinterhauf@hs-coburg.de. Für den Prozess der Zertifizierung erhalten sie dann eine feste Ansprechperson aus dem regionalen Arbeitskreis. Die Beteiligung ist selbstverständlich kostenlos.
 


 

Bisher wurden folgende Unternehmen zertifiziert:

  • AOK Bayern / Coburg (1.Rezertifizierung 2017)
  • Autohaus Waldemar Grosch / Coburg (1.Rezertifizierung 2018)
  • Bäckerei Adolf Schoder / Seßlach
  • Bäckerei Feiler GmbH / Coburg
  • bfz gGmbH Coburg
  • Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG / Coburg (1.Rezertifizierung 2016)
  • Dietze + Schell Maschinenfabrik GmbH & Co. KG / Coburg ( 1.Rezertifizierung 2018)
  • Feuerwehr Coburg
  • Habermaaß GmbH / Bad Rodach (1.Rezertifizierung 2016)
  • Hommert Auto Zentrum GmbH / Coburg (1. Rezertifizierung 2018)
  • HUK-Coburg Versicherungsgruppe / Coburg (1.Rezertifizierung 2016)
  • Kaeser Kompressoren AG / Coburg  (1.Rezertifizierung 2016)
  • Kirchner Elektrotechnik / Coburg
  • Reichenbacher Hamuel / Dörfles-Esbach

Zum Girls' Day 2019 würden wir uns sehr freuen, wenn wir weitere Unternehmen auszeichnen könnten. Eine Beteiligung an der Zertifizierung ist jederzeit möglich - die Auszeichnung erfolgt im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Girls' Day (29.03.2019). Bitte kontaktieren Sie uns unter ina.sinterhauf@hs-coburg.de, wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen beteiligen möchten.

 

Anregungen und Ideen - auch für Ihre Girls' Day-Veranstaltung

Die zertifizierten Unternehmen haben für alle sieben Themenfelder zunächst eine Bestandsaufnahme gemacht (was tun wir schon?) und dann jeweils Maßnahmen definiert, die künftig zur Umsetzung kommen sollen (wie können wir noch besser werden?). Beides kann und soll auch für andere Veranstalter_innen eine Anregung sein - zur Weiterentwicklung der eigenen Aktionen, aber auch für die eigene Beteiligung an der Zertifizierung.
 

-> Eine Übersicht mit Best-Practice-Beispielen der zertifizierten Unternehmen finden Sie HIER.

 


 
 
 
 

 
 
 
Standby License
Standby License