Ausstellung „Vesteblick“

„Unsere Veste“ – Wahrzeichen des Coburger Landes, fränkische Krone und beliebtes Motiv für Einheimische und Urlauber.

Neben den zahlreichen Bildern von Coburger Künstlern, Fotografen und Hobbymalern findet sich das Wahrzeichen der Region auch als Marken- und Erkennungszeichen auf den Produkten einiger Unternehmen. Zahlreiche Souvenirs ziert die Veste ebenfalls, genauso wie Medaillen, Abzeichen und Erinnerungsobjekte zu Jubiläen oder besonderen Ereignissen. Seit 1994 spielt die Veste im Logo der Stadt Coburg eine große Rolle.

Bis zum 3. Oktober 2021 zeigt die Ausstellung „Vesteblick“ der Städtischen Sammlungen Coburg aus dem eigenen Bestand eine große Bandbreite an Bildern und Objekten mit dem Coburger Lieblingsmotiv. Denn: Die Städtischen Sammlungen erreichen immer wieder Anfragen zur Abgabe von Objekten aus der Vergangenheit, oft mit dem Hinweis: "Da ist doch die Veste drauf". 
 


 

Ihr Veste-Bild im Museum: Beteiligung erwünscht!

Bei der gezeigten Bandbreite scheint es kaum noch einen Gegenstand mit Veste-Motiv zu geben, der sich nicht bereits im Sammlungsbestand befindet. Trotzdem können sich Einheimische und Tourist*innen an der Ausstellung beteiligen. Im Rückert 3 ist eine Wand und bei Bedarf sogar ein weiterer Raum reserviert, an der sie ihr schönstes Veste-Bild oder Foto präsentieren können.

Gemeinsam mit dem Amt für Digitalisierung und Kommunikation entsteht parallel eine Online-Ausstellung, die sowohl im Internet (siehe Galerie weiter unten) als auch über einen Bildschirm im Ausstellungsraum zugänglich ist. Interessierte können sich telefonisch (09561/ 89-1481) oder per E-Mail an Christine Spiller wenden. Ebenso ist es möglich, das eigene Foto direkt auf der Website www.coburg.de/vesteblick hochzuladen.

Instawalk und Fotoworkshop für Jugendliche

Da Fotos der Veste-Coburg auch in den sozialen Medien sehr beliebt sind, plant die Stadt Coburg Interaktionen auf ihren Facebook- und Instagram-Kanälen. Zwei Instawalks führen die Teilnehmer*innen zu nicht immer zugänglichen Aussichtspunkten mit bestem Vesteblick. Die Termine werden in Kürze bekannt gegeben.

Erstmals bietet das Museum ein Ferienprogramm für Jugendliche von 13 bis 18 Jahren an. Bei „Vesteblick 2021 – Coole Fotos für Instagram & Co“ gibt die Spielzeugfotografin Natascha Anastasia am Mittwoch, 25.08. von 10 bis 13 Uhr Tipps für außergewöhnliche Fotos mit dem Smartphone. Weitere Informationen finden Sie hier: Sommerferienprogramm des Puppenmuseums.

 
 
 

 
 
 
 
Hauptanschrift/en

Coburger Puppenmuseum

Frau Christine Spiller
Rückertstraße 2-3
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 891480
Fax: 09561 / 89-1489
puppenmuseum@coburg.de
http://www.coburger-puppenmuseum.de

Stadtplanlink



 
 
 
Standby License
Standby License