Angebote für Kinder - derzeit nur eingeschränkt möglich

Das Coburger Puppenmuseum nimmt Sie und Ihre Schüler*innen mit auf eine Reise durch die Kindheit vergangener Generationen.

Puppen, Puppenstuben, Eisenbahn und Schaukelpferd zeigen, womit die reichen Kinder des Adels und des Bürgertums im 19. Jahrhundert spielerisch auf ihre spätere gesellschaftliche Rolle vorbereitet wurden. Schildkröt-Puppen, Käthe-Kruse-Puppen und Puppenküchen mit funktionsfähigen Esbit-Herden repräsentieren die Kindheit der Großeltern. Lilli und Barbie bilden den Brückenschlag über die Elterngeneration in die Erfahrungswelt unserer Kinder heute.

 

Eine Förderung der museumspädagogischen Veranstaltungen über das Bildungs- und Teilhabepaket ist möglich! Näheres zur Antragstellung erfahren Sie im Amt für Schulen, Kultur und Bildung, Tel. 09561/ 89-1408.

 

 
 
 
 
 
 
 
Hauptanschrift/en

Coburger Puppenmuseum

Frau Christine Spiller
Rückertstraße 2-3
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 891480
Fax: 09561 / 89-1489
puppenmuseum@coburg.de
http://www.coburger-puppenmuseum.de

Stadtplanlink



 
 
 
Ansprechpartner/in

Frau Christine Spiller M.A.

Leiterin des Coburger Puppenmuseums

Christine.Spiller@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1480
Fax: 09561 / 89-1489



 
 
 

Öffnungszeiten

Das Museum ist geöffnet. Es gilt die 2-G-plus-Regel.

April bis Oktober

Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März

Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

Museum geschlossen am:
24.12., 31.12., 01.01. Faschingsdienstag, Karfreitag 

Wir sind Mitglied der Deutschen Spielzeugstraße e.V.

und Partner von SPIELRAUM FRANKEN