KoKi %2d Informationen für Fachkräfte

Informationen für Fachkräfte

Im Netzwerk frühe Kindheit – Gemeinsam von Anfang an findet bereits seit dem Jahr 2007 aktiv gelebte Netzwerkarbeit statt. Aus den Bereichen Medizin, Psychologie/ -therapie, Sozialarbeit und Pädagogik treffen sich Fachkräfte zum interdisziplinären Austausch auf Augenhöhe. Ziele der Netzwerkarbeit sind unter anderem die Verbesserung der gegenseitigen Kenntnis und Akzeptanz der einzelnen Netzwerkpartner, gemeinsame Sprachregelungen, transparente Übergaberegelungen und verbindliche Standards im präventiven Kinderschutz. Die KoKi-Fachkräfte aus Stadt und Landkreis Coburg koordinieren die Treffen und - in Zusammenarbeit mit diesem Gremium - jedes Jahr im Oktober ein großes Netzwerktreffen.

 

Steuerungsgruppe des Netzwerks

Die Steuerungsgruppe des Netzwerks setzt sich derzeit aus ca. 30 Mitgliedern zusammen. Durch die interdisziplinäre Zusammensetzung der Gruppe wird es möglich, aktuelle Themen aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven zu beleuchten. Sich hieraus entwickelnde Fragestellungen werden gemeinsam bearbeitet und im jährlichen Netzwerktreffen dem Fachpublikum weiter gegeben. Gemeinsam wird jährlich ein Netzwerktreffen im Oktober geplant und durchgeführt.

 

Jährliches Netzwerktreffen

Save the date: Netzwerktreffen am 09.10.2019 im Landratsamt Coburg!!

Programm 2018 (PDF, 0,76 MB) >>
Programm 2017 (PDF, 0,62 MB) >>
Programm 2016 (PDF, 0,72 MB) >>
Programm 2015 (PDF, 0,71 MB) >>
Programm 2014 (PDF, 414 KB) >>
Programm 2013 (PDF, 0,76 MB) >>
Programm 2012 (PDF, 197 KB) >>
Programm 2011 (PDF, 200 KB) >>

 

Kinderschutzkonzeption der Stadt Coburg

Die vorliegende Fassung der „Kinderschutzkonzeption der Stadt Coburg“ wird jährlich fortgeschrieben und den tatsächlichen Gegebenheiten und gesetzlichen Änderungen angepasst. Die Fortschreibung erfolgt in Zusammenarbeit mit den an der Erstellung beteiligten Fachkräften und Institutionen unter Federführung der „Koordinierenden Kinderschutzstelle KoKi“.

Kinderschutzkonzeption der Stadt Coburg (PDF, 530 KB) >>

 

Ärzteleitfaden

Gewalt gegen Kinder und Jugendliche Erkennen und Handeln - Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte

Ärzteleitfaden des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

 

Remed

Remed-online ist ein kostenloses Angebot für alle Ärztinnen und Ärzte, einen Verdachtsfall auf Kindeswohlgefährdung, aber auch alle anderen Verdachtsfälle von Gewalt, unter geschützten Rahmenbedingungen online vorzustellen und die Meinung der Kinderschutzambulanz der LMU München dazu einzuholen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.remed-online.de

 

Newsletter für Fachkräfte von Familien 0-3

KoKi verschickt an Ihre Mailadresse monatlich einen Newsletter, in dem Sie über Angebote für werdende Eltern und Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren informiert werden. So sind Sie immer auf dem Laufenden und können die Angebote an die Familien, mit denen Sie im Kontakt stehen, weiter geben. Manchmal ist es auch hilfreich, bei der Kontaktaufnahme zu unterstützen oder, wenn die Möglichkeit besteht, den ersten Kontakt sogar zu begleiten und somit Hemmschwellen abzubauen. Unser Ziel ist es, dazu beizutragen, dass Angebote und Bedarfe in Einklang gebracht werden können. Auf der Seite „Wissenswertes für Eltern“ können sich die Familien auch direkt zum Newsletter anmelden.

Zur Anmeldung als Fachkraft >>

 

Links zu Infomaterial für Eltern

BZGA - Das Baby

Ethnomedizinisches Zentrum - mehrsprachige Informationsmaterialien

Gesund ins Leben - Netzwerk junge Familie


 
 
 
 
Hauptanschrift/en

KoKi - Netzwerk frühe Kindheit

Steingasse 18
Büro: im Familienzentrum Coburg, Judengasse 48, Eingang über Mühlgasse, Garten des KIZ, Eingang Mitte
96450 Coburg
Telefon: 09561/ 89-1566
Fax: 09561/ 89-61566
Birgit.Thaeringer@coburg.de
http://www.coburg.de/koki



 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Birgit Thäringer

Dipl. Soz.päd. (FH)

Birgit.Thaeringer@coburg.de

Telefon: 09561/ 89-1566
Fax: 09561/ 89-61566