Timur Lenk

1. Teil der Ausstellung Coburg ist Bunt

zurück zur Hauptseite zum 2. Teil der Ausstellung

letzte/r nächste/r


Timur Lenk, 30 Jahre

Timur Lenk ist in Coburg geboren und in der Metzgergasse aufgewachsen. „Irgendwie fühlt man sich da, als wäre man ein richtig wichtiger Teil. In Coburg war ich in der Schule und im Kindergarten. Ich habe viele Freunde von klein auf hier. Ich kann sagen, dass ich in der Hinsicht sehr integriert bin.“

Doch es gibt auch eine andere Seite: „Das Zweite ist, dass man trotz alledem immer noch fremd ist und auch als Fremder beäugt wird. Und da entstanden dann kleine Konflikte, dass man gedacht hat irgendwas passt an einem selber nicht, dabei hat es schon gepasst.“

Er hat sich im Kunst– und Kulturverein engagiert und organisiert Konzerte und Festivals. Er empfindet Coburg als zu klein für seine Interessen. „Ich mache Musik und Kunst und schreibe auch viel und dann merke ich, wie eingeengt ich hier bin.“ Dennoch wird Coburg für ihn immer der Lebensmittelpunktbleiben, denn seine Familie lebt hier.

Timur Lenk ist stolz auf seine Wurzeln: „Ich denke jetzt deutsch und wenn ich in der Türkei bin für zwei Wochen, dann beginne ich türkisch zu denken und auch zu träumen.“ Und ihm ist klar geworden: „Ich bin dadurch reicher an allem.“


 
 
 
 
Standby License
Standby License