Amadeo Da Sois

1. Teil der Ausstellung Coburg ist Bunt

zurück zur Hauptseite zum 2. Teil der Ausstellung

nächste/r











Amadeo Da Sois, 54 Jahre

Amadeo Da Sois kam 1973 von Italien nach Deutschland und über Umwege nach Coburg. Eigentlich wollte er nur mal „Ausland schnuppern“, aber es kam anders: „Wenn du einmal in Coburg bist, kommst du nicht mehr weg!“ Dabei sah und erlebte er anfangs kaum etwas, denn er arbeitete jeden Tag, in acht Monaten bekam er gerade einmal einen Tag frei.

Nach und nach lernte er Land und Leute kennen und schätzen. 1979 wurde er „sesshaft“,
heiratete und eröffnete für einige Jahre seine eigene Eisdiele. Heute lebt er in Katzberg bei
Schalkau, arbeitet aber nach wie vor in Coburg.

Auch wenn er ironisch manche „Residenzler“ als etwas arrogant bezeichnet, kommt er mit allen gut aus - und sie mit ihm. Fast kennen ihn schon „zu viele“ .

Regelmäßig pflegt er Kontakt zu seiner Familie und seiner Heimat - manchmal vermisst
Amadeo Da Sois die Berge: „Wenn ich aufsteh, wenn ich rausgeh, will ich Felsen sehn.“ Dennoch, sein Zuhause ist jetzt hier: „Hier lebe ich und hier fühle ich mich wohl.“