Alex K.

1. Teil der Ausstellung Coburg ist Bunt

zurück zur Hauptseite zum 2. Teil der Ausstellung

letzte/r nächste/r

Alex K., 26 Jahre

Alex K., Student an der Hochschule Coburg, fühlt sich stark mit seiner Geburtsstadt Maikop in Russland verbunden. Er schwärmt von der Landschaft, vermisst seinen Bruder, der dort geblieben ist.

Seit fünf Jahren lebt Alex K. nun mit seinen Eltern in Deutschland und er fühlt sich wohl in Coburg: „Mir gefällt es hier sehr gut. Die Stadt ist klein und schön.“ Trotz anfänglicher sprachlicher Schwierigkeiten hat er sich sehr gut integriert und verbringt viel Zeit mit Freunden. Seine Einstellung: „Ich bin ein positiver Mensch und sehe immer alles positiv“.

Seine Eltern – die Mutter ist eine in Russland geborene Deutsche, sein Vater Kaukasier – kamen aufgrund eines lange gehegten Wunsches der Mutter nach Deutschland. Der Ort – Coburg – war eher zufällig.

Ob Alex K. in Deutschland bleibt, oder ob ihn seine Seele wieder an den Ort seiner Geburt zurückzieht, lässt er offen: „Es wird meine Entscheidung sein, ob ich nach Russland zurückgehe oder in Deutschland bleibe. Ich kann es mir aussuchen und das ist gut so!“


 
 
 
 
Standby License
Standby License