Familienbeteiligung

Familienbeteiligung startet


Liebe Coburgerinnen, liebe Coburger,

wir haben uns als Familienstadt der nachhaltigen Verbesserung unserer Lebensqualität in Coburg verschrieben. Das Wohlbefinden der Bürgerinnen und Bürger liegt uns ebenso am Herzen wie die sozial gerechte Weiterentwicklung unserer Infrastruktur. Der Ausbau einer kompetenten Betreuung und Ausbildung unserer Kinder, eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung von Handel und Gewerbe und die Gestaltung eines umsichtigen Tourismuskonzeptes sind uns wichtig. Die Fortentwicklung in diesen Bereichen wird einem kontinuierlichen familienfreundlichen Prozess unterworfen sein.

Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, können diesen Prozess aktiv mit gestalten:
• Wie zufrieden und glücklich sind Sie mit Ihrem Leben in Coburg?
• Was bedeutet für Sie Familienfreundlichkeit?

Der Fragebogen gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihre Ansicht zu unserer Stadt und zu Ihrem persönlichen Lebensumfeld zum Ausdruck zu bringen. Unterstützen Sie uns bitte und wirken Sie mit, denn wenn neue Gedanken zu guten Taten führen, gelingt ein familienfreundliches Leben.

Familiengerecht planen heißt: mit Familien planen

Eine wichtige Voraussetzung für ein kinder- und familienfreundliches Gemeinwesen ist die aktive Beteiligung und Mitsprache von Familien in kommunalen Angelegenheiten. Über die Wahlbeteiligung hinaus gibt es vielfältige und attraktive Beteiligungsmöglichkeiten, um den Belangen von Familien, Kindern, Jugendlichen und Älteren in der Kommune verstärkt Geltung zu verschaffen. Die Beteiligung an Planungs- und Bauprojekten (Spielplatz, Schulhof, Jugendtreff, Familienzentrum, Wohnumfeld u. a.) ermöglicht, dass die Bauvorhaben den späteren Nutzerinnen und Nutzern stärker gerecht werden und mehr Akzeptanz finden. Auch die Einsetzung von Zukunftswerkstätten bietet konkrete Mitwirkungsmöglichkeiten und aktiviert bürgerschaftliches Engagement.

Familiengerecht planen heißt: mit Familien planen
Neben den örtlichen Fachleuten müssen die Coburger Familien zu Wort kommen, um sicherzugehen, dass die Ziele und Maßnahmen am konkreten Bedarf der Eltern und Kinder ansetzen und mitgetragen werden.

Eine wichtige Voraussetzung für ein kinder- und familienfreundliches Gemeinwesen ist die aktive Beteiligung und Mitsprache von Familien in kommunalen Angelegenheiten.

 
 
 
 
Standby License
Standby License