Stiftungen der Stadt Coburg

Die Stadt Coburg verwaltet insgesamt 12 Stiftungen.

Stiftungen haben eine lange Tradition. So geht die Von-Rast´sche-Stiftung in Coburg auf das Jahr 1861 zurück.
Die Motivation von Stiftern sind vielfältig. Die ersten drei Plätze belegen laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung

  • der Wunsch, etwas zu bewegen (68 %)
  • Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mitmenschen" (66%)
  • ein konkretes Problem bekämpfen (49%).

Wenn Sie Beratung zur Errichtung einer Stiftung benötigen, erhalten Sie umfangreiche Informationen z. B. auf den Seiten des => Deutschen Stiftungszentrums, beim => Bundesverband Deutscher Stiftungen oder der => Sparkasse Coburg-Lichtenfels


Wohlfahrts-Stiftung

Hilfsbedürftige und Blinde, Altersheime, städtische Kindergärten und Kinderkrippen, alte Bürger des Stadtteils Creidlitz sowie bedürftige weibliche Personen der Schwesternschaft des BRK, bedürftige Coburger Kinder, ab 2008 neu Jugendarbeit.

August-Sommer-Stiftung

Blinde und Kriegsinvaliden - ab 2007 das städtische Kinderhaus Oberer Bürglaß

Irmgard-Schwanert-Stiftung

Behindertenclub Coburg (5 %), Verein "Hilfe für das behinderte Kind e. V." (10%), Versehrtensportverein (15 %), Sport in Coburg (70 %)

Johann-Strauss-Stiftung

Förderung junger Nachwuchskünstler des Internationalen Gesangwettbewerbs "Alexander Girardi" und, soweit möglich, Finanzierung des Wettbewerbs

Edith-Seifarth-Stiftung

Caritas Alten- und Pflegeheim (50 %) und Tierheim Coburg (50 %)