Der Hochzeitswald

Das Pflanzen eines Baumes zu besonderen familiären Anlässen ist eine jahrhundertalte gute Tradition. In ganz besonderem Maße gehört das Symbol des Baumes zu Hochzeiten. Die Entscheidung zweier Menschen füreinander gewinnt durch einen Baum ein Zeichen, das mit den Eheleuten "mitwächst" und so das wachsende Glück widerspiegelt.

Hochzeit - Ein besonderer Tag in Ihrem Leben! Was verbindet Sie miteinander? Was lässt Ihr Glück Ewigkeit werden? Was lässt Sie immer wieder an Ihren wichtigsten und schönsten Tag zurückdenken? Möchten Sie ein Symbol für Ihre Liebe und für Ihr Glück?

Die Stadt Coburg hat sich entschlossen, diese alte Tradition des gemeinsamen Baumes durch den Hochzeitswald wiederzubeleben.
 

Wo befindet sich der Hochzeitswald?

Nachdem der 1993 gegründete Hochzeitswald am Himmelsacker / Bismarckturm sich eines regen Zuspruchs erfreute und deshalb keine Pflanzstellen mehr frei sind, hat  die Stadt Coburg in Neuses, Schellingstraße, mit einem wunderbaren Blick auf den Goldbergsee ein weiteres Gelände  für den Hochzeitswald zur Verfügung gestellt. Dieses Areal ist aufgrund der großen Nachfrage fast vollständig bepflanzt. Für das Jahr 2018 sind noch ca. 20 Baumstandorte verfügbar. Aufgrund der Bodenbedingungen sind hier als Baumarten nur folgende möglich: Salix alba - die Silbereiche, Alnus glutinosa - die Schwarzerle, Alnus ericana - die Grauerle, Popules tremula - die Zitterpappel, Prunus padus - die Traubenkirsche, ein schöner Blütenbaum, dessen Blüten angenehm duften.
 

Wie entsteht der Hochzeitswald?

Zum Pflanztermin im Herbst pflanzen die Ehepartner "ihren" Baum. Dabei leistet das Grünflächenamt natürlich gerne Hilfestellung. Wenn Jahr für Jahr immer neue Bäume dazukommen, entsteht mit Hilfe der Bürger bald ein wertvolles Stück Freiraum.
 

Wieso entsteht der Hochzeitswald?

Die Hochzeit ist ein wunderschönder Augenblick, ein Moment, der auf die Zukunft ausgerichtet ist. Auch ihr Baum ist ein Symbol für die Zukunft, er steht für Ihren gemeinsamen Bund und ist Teil Ihrer Zukunft und auch Teil der Zukunft Ihrer Kinder.

Geburtsbaum

 

Hochzeit und noch vieles mehr.....

Natürlich gibt es außer Hochzeiten noch andere familiäre Anlässe, die in einem Baum ein bekräftigendes Symbol finden können. Bei Geburten, zu Taufen, Kommunionen, Konfirmationen, zu Silberhochzeiten oder auch zu "runden" Geburtstagen ist ein Baum eine wertvolle Erinnerung an einen schönen Moment, der nicht verloren gehen darf.
Baumbestellungen für den Hochzeitswald sind unter der Telefonnummer 09561/89-1671 im Grünflächenamt zu tätigen!

  

Regenbogenwald
Unterhalb von Schloß Falkenegg befindet sich der Regenbogenwald. Auf diesem Areal können betroffene Eltern einen Baum als Zeichen gegen das Vergessen für ihr verstorbenes Kind pflanzen.
Ansprechpartner sowie Information und Meldung für die Bäume des Regenbogenwaldes erfolgt bei Frau Helga Knirsch, Tel.-Nr.: 09563/1876.
Weitere Infos entnehmen Sie beigefügtem Flyer 
Lageplan des Regenbogen- und Hochzeitswaldes

 

Preisliste

Salix alba - die Silbereiche

190 €

Alnus glutonosa - die Schwarzerle

190 €

Alnus incana - die Grauerle

190 €

Populus canescens - die Graupappel

190 €

Populus tremula - die Zitterpappel

190 €

Blütenbaum Prunus padus - die Traubenkirsche

190 €

 

Falls Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Tel.-Nr.: 09561/89-1671 zur Verfügung.

 

Den nächsten Pflanztermin werden wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle veröffentlichen.


 
 
 


16 Bilder in dieser Galerie