Coburger Museumsnacht 2017

Coburger Museumsnacht

13. Nacht der Kontraste
Samstag, 09. September 2017

Weitere Infos zu Museumsnacht 2017 folgen.

 

Klänge aus aller Welt: Coburgs schönste Nacht mischt "fremd und vertraut"

Mit jährlich weit über 10.000 Besuchern zählt die "Nacht der Kontraste" zu den beliebtesten Kulturveranstaltungen der Vestestadt. Was 2005 als Coburger Museumsnacht an neun historischen Schauplätzen begann, hat sich zum einem Festival entwickelt, das es in dieser Art nicht einmal in Großstädten gibt: Die einzigartige Mischung aus Illuminationen, Installationen, Ausstellungen und Konzerten lockt die Nachtwärmer am letzten Samstag der Sommerferien zu Tausenden in Schlösser und Burgen, Kirchen und Bibliotheken sowie an weitere – oft auch kaum bekannte – Schauplätze rund um den zauberhaften Hofgarten.

Die 12. Auflage der "Nacht der Kontraste" am 10. September hat Organisator Martin Rohm unter das Motto "Unsere Welt: fremd und vertraut" gestellt. Mehr denn je werden an vertrauten und vermeintlich bekannten Orten "fremde" Aspekte in ein neues Licht gerückt.

Vor allem das hochkarätige Musikprogramm mit renommierten Ensembles aus vielen Ländern und unterschiedlichsten Stilrichtungen ist einer der Hauptgründe dafür, dass dieses Festival ein immer zahlreicheres Stammpublikum gefunden und von der Presse den Beinamen "Coburgs schönste Nacht" erhalten hat.

Dass dieses nächtliche Erlebnis zum Preis einer Kinokarte zu genießen ist, ist dem Engagement vieler begeisterter Unterstützer zu verdanken – angefangen von den Mitarbeitern der beteiligten Einrichtungen, über die gerne hier mitwirkenden Künstler bis hin zum Sponsoring einer Reihe treuer Unternehmen.

Programmheft zur 12. Nacht der Kontraste
ab Juli an den Vorverkaufsstellen und an den Abendkassen
Programmheft downloaden (PDF, 3,2 MB) >>

Internationales Musikprogramm - Klänge aus aller Welt
Musikprogramm downloaden (PDF, 670 KB) >>

Alle Informationen zu Coburgs schönster Nacht finden Sie im Internet
unter www.museumsnacht-coburg.de (ab Juni online)
und auf Facebook >>

 

Allgemeine Informationen

Beginn: 18 Uhr
Ende: 1 Uhr Veste, Ehrenburg, Schlosskirche, Brose, alle anderen Orte schließen um 24 Uhr
Schauplätze: rund 20, erstmals mit dabei: Leise am Markt (Herrngasse) und Gebäude 25 (Max-Brose-Straße 1) sowie die nach längerer Umbauzeit "neu" eröffneten Kirchen St. Moriz und St. Augustin
Eintritt: Vorverkauf 6 Euro, Abendkasse 8 Euro, ermäßigt 5 Euro (Kinder bis 14 Jahre frei)
Vorverkauf: Touristinformation, Filialen der VR-Banken i und den bekannten Vorverkaufsstellen (Abendkasse 8 Euro)
Busse: Kreisverkehr zu allen Orten im 10-Minuten-Takt (mit Einlassbändchen kostenlos)
Verantwortlich: Martin Rohm – markatus/Markantes Marketing, Coburg – Tel. (09561) 79 345 00 – mr@markatus.de