Förderprogramm Innenbeleuchtung Puppenmuseum

Förderprogramm des Bundesministeriums für die Sanierung der Innenbeleuchtung im Puppenmuseum

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat ein Förderprogramm aufgelegt zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen. Gefördert werden investive Maßnahmen, die zu einer Treibhausgas-Emissionsminderung führen.

Die Stadt Coburg hat die Sanierung der Innenbeleuchtung im Puppenmuseum angemeldet. Der Bewilligungsbescheid liegt vor. Die Förderung beträgt 40 % der investiven Kosten. Im Puppenmuseum werden ca. 120 Leuchten ausgetauscht. Die Kosten belaufen sich auf ca. 44.250,00 €, die Förderung auf ca. 17.700,00 €. Ziel ist eine Einsparung beim Stromverbrauch von mindestens 50 %, beim Puppenmuseum erreichen wir eine Einsparung von 75 %. Durch die Umrüstung der Beleuchtung wird die Stadt Coburg pro Jahr ca. 13.300 kWh Strom einsparen. Die Umwelt wird - gerechnet auf die Lebensdauer der Leuchten - mit 157 Tonnen CO2 weniger belastet.

Das Förderprojekt läuft von 01.08.2013-31.07.2014 unter dem Förderkennzeichen 03KS5826.

www.klimaschutz.de

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

 


www.coburg.de/puppenmuseum