Ausbildung in der Stadtgärtnerei

Ausbildung in der Stadtgärtnerei

Ausbildung in der Stadtgärtnerei

In der Stadtgärtnerei werden vier junge Leute zum Gärtner/zur Gärtnerin im Zierpflanzenbau ausgebildet. Die dreijährige Berufausbildung wird im wesentlichen in der Stadtgärtnerei und in der Berufsschule in Bamberg durchgeführt. Darüber hinaus finden während der Ausbildung zwei Techniklehrgänge (jeweils eine Woche ) in Bayreuth statt.

Im Zierpflanzenbau werden Topfpflanzen, Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen oder Stauden herangezogen. Der Zierpflanzengärtner nutzt die Möglichkeit, in heizbaren Gewächshäusern - und - mit Hilfe technischer Regel- und Steuerungseinrichtungen, das ganze Jahr über Blumen und Pflanzen zu produzieren. So ist es möglich, Pflanzen, die ursprünglich nur in wärmeren Klimazonen beheimatet sind, auch bei uns mit Erfolg zu kultivieren. Mit Hilfe einer gezielten Belichtung und Verdunkelung - sowie automatisch gesteuerter Klimatisierung - wird das Wachstum und der Blühbeginn der Pflanzen so beeinflusst, dass sie zu bestimmten Terminen fertig sind. Neben produktionstechnischen Fertigkeiten sind genaue Kenntnisse der Pflanzen und ihrer Ansprüche erforderlich, um diese Qualität zu erreichen.

Der nachfolgenden Auszug aus einem Berichtsheft gibt einen Einblick in den Beruf bzw. in die Ausbildung des Zierpflanzengärtners und zeigt auf wie umfangreich und vielseitig das Tätigkeitsfeld ist.

- Bei den Alpenveilchen wurden das abgeblühte und die gelben Blätter, als verbeugende
Maßnahme gegen Grauschimmel entfernt.

- Dem Pflanzsubstrat wurde Osmocote 6M (Langzeitdünger) beigemischt – 4 Kg/m³.

- Pelargonien in 12 cm große Kunststofftöpfe getopft und in Haus 8 bei 16°C aufgestellt.

- Verschiedene Nützlinge (Schlupfwespen, Florfliegen) gegen Blattläuse an Chrysanthemen
ausgesetzt.

- Das Freiland wurde gefräst, Beete eingeteilt (120 cm Beet, 30 cm Weg), eben gerecht und
mit Salbei bepflanzt (25 Pfl./m²).

- Verschiedene Beet- und Balkonpflanzen in Kisten eingefasst und für den Schlossplatz auf
einen LKW geladen.

- Um eine bessere Verzweigung der Pelargonienjungpflanzen zu erzielen, wurden diese gestutzt. 


Auch das Binden von Sträußen, Gestecken und Kränzen ist ein kleiner Bestandteil dieser Ausbildung.