Der Coburger Weihnachtsmarkt Coburger Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz. Foto: TC

Der Coburger Weihnachtsmarkt

Einer der wohl stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte Frankens öffnet von Freitag, 01. Dezember bis Samstag, 23. Dezember 2017 wieder seine Pforten. Die kleine Budenstadt auf dem malerischen Coburger Marktplatz, eingebettet zwischen historischem Rathaus und der alten herzoglichen Kanzlei, lockt seit jeher besonders die Romantiker nach Coburg. Der Coburger Weihnachtsmarkt ist zudem ein sehr beliebter Treffpunkt während der weihnachtlichen Einkaufszeit in der Coburger Innenstadt. Hier lässt es sich verschnaufen wie auch gemütlich bummeln.

Denn der Coburger Weihnachtsmarkt ist nicht einfach nur ein Verkaufsmarkt. Einheimische Produkte spielen eine wichtige Rolle. Viele Kunsthandwerker, wie Korbflechter, Kunstglasbläser oder Holzschnitzer aus der Region geben in einer lebenden Werkstatt Einblick in ihr Können. Sänger und Posaunenchöre sorgen für den passenden musikalischen Rahmen. Glühwein, Punsch sowie verschiedene süße und pikante Gaumenfreuden machen richtig Lust auf einen gemütlichen und langen Aufenthalt. Stimmungsvolles Lichtdesign setzt die malerische Gebäudekulisse wunderschön in Szene und lädt zum Treffen unter dem Sternendach ein. Wie auf den berühmten Fiakern in Wien oder Salzburg können sich die Gäste in der Adventszeit auch in Coburg mit echten Pferdestärken durch die Innenstadt kutschieren lassen. Und selbstverständlich finden die Kleinen auch ihren Spaß auf dem historischen Karussell.

Alle Stände auf dem Coburger Weihnachtsmarkt sind täglich mindestens von 11.00 bis 20.00 Uhr, Stände für Speisen und Getränke bis 21.30 Uhr geöffnet.

Informationen gibt es beim Tourismus Coburg,Herr Briesemeister, Herrngasse 4, 96450 Coburg, Telefon: 09561/89–8034 und auf www.coburger-weihnachtsland.de.


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel