Tiere des Jahres

Vogel des Jahres 2012 - Die Dohle

 

Die etwa taubengroße Dohle nistet gern in höheren Gebäuden, Dachstühlen, Kirchtürmen oder Fabrikgebäuden (in Coburg z. B. am Müllheizkraftwerk).

Baumbrüter gibt es kaum noch, da in den Wäldern die meisten Bäume gefällt werden, bevor sie sich als Höhlenbäume eignen.

Überhaupt beträgt der Bestand heute in Deutschland nur noch rund 100.000 Brutpaare. Neben dem knappen Brutraum liegt das auch an der schmaleren Nahrungsbasis durch Abnahme der Viehweiden und Zunahme monotoner Raps- und Maisfelder.

Wo sie noch vorhanden ist, ist sie ein geselliger Vogel, den man unter anderen Rabenvögeln aufgrund der geringeren Größe erkennt. Charakteristisch ist ebenso das auch im Flug zu hörende "schack" oder "kjak".


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel