Menschen mit Behinderung

Behindertenbeauftragter der Stadt Coburg

Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat die Stadt Coburg einen Behindertenbeauftragten und einen stellvertretenden Behindertenbeauftragten zur Beratung in Fragen der Behindertenpolitik bestellt.
 

Herr Peter Tretau (Behindertenbeauftragter der Stadt Coburg)
Seidmannsdorfer Str.  115,  96450 Coburg, Tel. 09561/ 6791100     
Mail:
Peter.Tretau@coburg.de

Frau Susanne Engelhardt (Stellvertretende Behindertenbeauftragte der Stadt Coburg)
Sonnenleite 2, 96269 Großheirath, Tel. 09565/ 488925

Die Aufgaben werden als kommunales Ehrenamt wahrgenommen. Die Behindertenbeauftragten sind insoweit unabhängig und weisungsungebunden.

Es ist das Ziel, das Leben und die Würde von Menschen mit Behinderung zu schützen, ihre Benachteiligung zu beseitigen und zu verhindern sowie die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gesellschaft zu gewährleisten, ihre Integration zu fördern und ihnen eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen. Es gilt der Grundsatz der ganzheitlichen Betreuung und Förderung. Besonderen Bedürfnissen wird Rechnung getragen.

Die Behindertenbeauftragten beraten die Stadt Coburg bei der Umsetzung der Ziele und Aufgaben, insbesondere Gleichstellung und Barrierefreiheit für Behinderte.

Zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern sind die besonderen Belange behinderter Frauen zu berücksichtigen und bestehende Benachteiligungen zu beseitigen sowie künftige Benachteiligungen zu verhindern.

Als Verpflichtung zur Gleichstellung und Barrierefreiheit sieht Abschnitt 2 des BayBGG vor:

  • Benachteiligungsverbot
  • Herstellung von Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Verkehr
  • Recht auf Verwendung von Gebärdensprache oder anderen Kommunikationshilfen
  • Gestaltung von Bescheiden und Vordrucken
  • Barrierefreies Internet und Intranet
  • Barrierefreie Medien

Die Behindertenbeauftragen werden bei allen Aktivitäten der Stadt Coburg beteiligt, welche sich auf Menschen mit Behinderung auswirken. Sie können auch von sich aus Angelegenheiten aufgreifen, um die Aufgaben zu erfüllen.

Sie erhalten zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben unter Beachtung datenschutzrechtlicher Vorschriften die erforderlichen Unterlagen, Akteneinsichten und Informationen.

Die Bestellung, die Aufgaben und die Rechte sowie Pflichten der Behindertenbeauftragten sind in einer Satzung im Coburger Stadtrecht geregelt.

Sprechstunden der Behindertenbeauftragen

Jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat finden im Bürglaßschlösschen, EG, Zi.-Nr. E 02 in der Zeit von 14.30 bis 15.30 Uhr Sprechstunden statt.


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel

 
 
 
Hauptanschrift

Behindertenbeauftragter der Stadt Coburg

Herr Peter Tretau
Seidmannsdorfer Str. 115
96450 Coburg
Telefon: 09561/6791100
peter.tretau@coburg.de



Stellv. Behindertenbeauftragte

Frau Susanne Engelhardt
Sonnenleite 2
96269 Großheirath
Telefon: 09565/ 488925
susanne.engelhardt@coburg.de