zurück zur letzten Seite

Kfz – Rote Kennzeichen für Oldtimer

Übersicht


 Für Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren ( taggenau) erstmals zum Verkehr zugelassen wurden, kann ein rotes Kennzeichen beantragt werden.

Das rote Kennzeichen ist eine Alternative zum H-Kennzeichen. Es lohnt sich vor allem beim Besitz mehrerer Oldtimer.

Dieses rote Kennzeichen kann als Wechselkennzeichen, das heißt für mehrere Fahrzeuge, verwendet werden. Allerdings darf man sie nicht gleichzeitig benutzen.

Wenn Sie  einen Oldtimer besitzen wird von uns ein Fahrzeugschein u. ein Fahrtenbuch ausgestellt..

Die Zuteilung eines roten Kennzeichens  erfolgt unbefristet.



Benötigte Unterlagen

  • Formloser, schriftlicher Antrag mit Angaben zu Ihrer Person und dem Fahrzeug
  • Führungszeugnis für Behörden, dieses können sie im Einwohnermeldeamt oder im Bürgerbüro der Stadt Coburg beantragen
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregisters des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA), Vordrucke hierfür erhalten Sie bei uns.
  • Deckungskarte oder eVB-Nr. (elektronische Versicherungsbestätigung)
  • Nachweis, dass es sich bei dem Fahrzeug um einen Oldtimer handelt (§ 23 StVZO)
  • Teilnahmeerklärung zum Lastschrifteinzugsverfahren

Bei Vertretung durch eine/n Bevollmächtigte/n sind vorzulegen:

  • Vollmacht
  • Kombimandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren (SEPA-Kombimandat), unterschrieben, im Original (ab 01.02.2014)
  • Personalausweis / Pass des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten

Kosten

Mindestkosten 102,60 Euro; (könnte sich je nach Bearbeitungsaufwand erhöhen)

Die Gebühren können entweder bar oder mit der EC-Karte im bargeldlosen Zahlungsverkehr beglichen werden.

Rechtliche Grundlagen

Rote Kennzeichen können zur wiederkehrenden Verwendung auch an Halterinnen und Halter von Oldtimer-Fahrzeugen zur Teilnahme an Veranstaltungen ausgegeben werden, die der Darstellung von Oldtimer-Fahrzeugen und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Dies ist geregelt in § 17 der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV).

Voraussetzungen

Was noch?

Mit dem Roten Kennzeichen können Sie nicht nur an Veranstaltungen der genannten Art einschließlich der Anfahrt und Abfahrt teilnehmen, sondern auch Prüfungsfahrten, Probefahrten und Überführungsfahrten durchführen.

Zusätzlich sind auch Fahrten erlaubt, die der Reparatur oder der Wartung des Fahrzeuges dienen.

Die Ausgabe des Roten Kennzeichens ist einerseits an die Zuverlässigkeit der Halterin/des Halters, andererseits an das Alter und den Zustand des Fahrzeuges gebunden.

Zum Nachweis der Zuverlässigkeit sind einige Unterlagen erforderlich, die oben näher aufgeführt sind. Zum Fahrzeug selbst ist im Einzelfall zu prüfen, ob es als Oldtimer anerkannt werden kann.

Eine Schildermontage durch uns kann nicht erfolgen.

Links

 
 
 
 
Hauptanschrift