zurück zur letzten Seite

Kfz – Kurzzeitkennzeichen

Übersicht

Zweckverband Zulassungsstelle (Kfz - Zulassung) - Kfz – Kurzzeitkennzeichen


Sie können Kurzzeitkennzeichen für folgende Fahrten beantragen:

  • Probefahrt: Die Fahrt zur Feststellung und zum Nachweis der Gebrauchsfähigkeit des Fahrzeuges.
  • Überführungsfahrt: Die Fahrt zur Überführung an einen anderen Ort.      

Kurzzeitkennzeichen sind nationale Kennzeichen und können nur für die vorstehend genannten Fahrten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland genutzt werden.

Kurzzeitkennzeichen sind ab dem Tag der Ausgabe maximal bis zu  5 Tagen gültig.

Durch Rechtsänderung zum 01.04.2015 ist der Antrag bei der für Ihren Hauptwohnsitz/Firmensitz oder für den Standort des Fahrzeugs zuständigen Zulassungsbehörde zu stellen. Der Standort ist anhand eines Kaufvertrags oder einer Rechnung nachzuweisen.

Es muss konkret feststehen, für welches Fahrzeug ein Kurzzeitkennzeichen beantragt werden soll. Deshalb ist es erforderlich, die Fahrzeugdokumente (oder Kopien davon) vorzulegen.

Hinweise:

Der Antragsteller darf die/das Kurzzeitkennzeichen

  1. nur für die Durchführung von Fahrten im Sinne des § 16 a FZV (siehe oben)  mit dem von uns registrierten Fahrzeugdaten verwenden und
  2. keiner anderen Person zur Nutzung an einem anderen Fahrzeug überlassen.

Wird das Kurzzeitkennzeichen vom Antragsteller einer Dritten Person überlassen, ist dies bei uns anzuzeigen.



Benötigte Unterlagen

  • eVB-Nr. (elektronische Versicherungsbestätigung) für Kurzzeitkennzeichen
  • Kaufvertrag oder Rechnung oder hilfsweise die Verkaufsanzeige
  • Personalausweis oder Pass des Halters/der Halterin
  • Fahrzeugdokumente (Zulassungsbescheinigung Teil I und/oder Teil II bzw. Fahrzeugbrief und/oder Fahrzeugschein); sollten diese nicht vorhanden sein, müssen Kopien dieser Papiere vorgelegt werden.
  • bei Firmen zusätzlich die Gewerbeanmeldung
  • bei Vereinen der Vereinsregisterauszug
  • Nachweis des gültigen TÜVs

Bei Vertretung durch eine/n Bevollmächtigte/n sind vorzulegen:

  • Vollmacht
  • Personalausweis / Pass des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten

Kosten

Neue Gebühr ab 01.04.2015:

13,10 € (könnte sich je nach Bearbeitungsaufwand erhöhen)

Die Gebühren können entweder bar oder mit der EC-Karte im bargeldlosen Zahlungsverkehr beglichen werden.

Voraussetzungen

  • Hat das Fahrzeug keine gültige Hauptuntersuchung oder keine gültige Betriebserlaubnis ist die Zulassungsbehörde am Standort des Fahrzeugs zuständig. Das gilt auch für die in der Stadt Coburg bzw. im Lankreis Coburg gemeldeten Antragsteller.
  • Für die Zuteilung von Kurzzeitkennzeichen an den Antragsteller ohne Wohn- oder Firmensitz in Deutschland ist die persönliche Vorsprache des Antragstellers zwingend erforderlich.

Was noch?

Diese Kennzeichen gelten grundsätzlich nicht im Ausland!

Eine Schildermontage durch Bedienstete des Zweckverbands Zulassungsstelle Coburg kann nicht erfolgen.

Downloads

 
 
 
 
Hauptanschrift