zurück zur letzten Seite

Kfz – Ausfuhrkennzeichen

Übersicht

Zweckverband Zulassungsstelle (Kfz - Zulassung) - Kfz – Ausfuhrkennzeichen


Wenn Sie ein außer Betrieb gesetztes, zugelassenes oder nicht zugelassenes Fahrzeug  ins Ausland ausführen möchten, benötigen Sie dazu ein Ausfuhrkennzeichen.



Benötigte Unterlagen

  • Fahrzeugbrief oder Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Fahrzeugschein oder Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Abmeldebescheinigung und die amtlichen Kennzeichen (wenn das Fahrzeug noch zugelassen ist)
  • Die letzte Hauptuntersuchung (gültiger Bericht), sofern diese bereits erforderlich war
  • Ausgefüllte, gelbe Versicherungsbestätigung für ein Ausfuhrkennzeichen
  • Personalausweis / Pass des Halters, bei Firmen zusätzlich die Gewerbeanmeldung, bei Vereinen den Vereinsregisterauszug
  • Kombimandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren (SEPA-Kombimandat), unterschrieben, im Original (ab 01.02.2014)

Bei Vertretung durch eine/n Bevollmächtigte/n sind vorzulegen:

  • Vollmacht
  • Personalausweis / Pass des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten

Hinweis: Die Vorführung des Fahrzeuges beim Zweckverband Zulassungstelle Coburg ist zwingend erforderlich.

Kosten

Mindestkosten 44,10 Euro; (könnte sich je nach Bearbeitungsaufwand erhöhen)

Die Gebühren können entweder bar oder mit der EC-Karte im bargeldlosen Zahlungsverkehr beglichen werden.

Was noch?

Die vom Zollamt Coburg (Schlachthofstraße 15) zu ermittelnde anteilige Kfz-Steuer ist vor der Aushändigung des Ausfuhrkennzeichens in bar einzubezahlen, sofern es keine inländische Bankverbindung zur Abbuchung gibt.

Downloads

 
 
 
 
Hauptanschrift