zurück zur letzten Seite

Kfz – Anderes Kennzeichenschild

Übersicht


Amtliche Kennzeichen sind nicht mehr zulässig, nur noch als Euro-Kennzeichen.

Ein Kennzeichen anderer Größe kann durch Ausnahmegenehmigung zugelassen werden, wenn ein amtlich anerkannter Sachverständige im Gutachten Angaben zu abweichenden Kennzeichengrößen gemacht hat.

Im Gesetz verlangt man, dass erst bauliche Veränderungen am Fahrzeug vorzunehmen sind, bevor eine Ausnahmegenehmigung erteilt wird. Dieses darf aber keinen unzumutbaren Aufwand verursachen.

Die Entscheidung fällt im Rahmen einer Begutachtung des Fahrzeuges bzw. muss das Fahrzeug vorgeführt werden.



Benötigte Unterlagen

  • Fahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
  • Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Prüfbescheinigung über die Hauptuntersuchung
  • Bei zugelassenem Fahrzeug sind die alten Kennzeichen vorzulegen

Bei Vertretung durch eine/n Bevollmächtigte/n sind vorzulegen:

  • Vollmacht
  • Kombimandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer im Lastschriftverfahren (SEPA-Kombimandat), unterschrieben, im Original (ab 01.02.2014)
  • Personalausweis / Pass des Vollmachtgebers und des Bevollmächtigten

Kosten

Mindestkosten 27,40 Euro; (könnte sich je nach Bearbeitungsaufwand erhöhen)

Die Gebühren können entweder bar oder mit der EC-Karte im bargeldlosen Zahlungsverkehr beglichen werden.

Was noch?

Eine Schildermontage durch uns kann nicht erfolgen. Die im Haus befindliche Schilderfirma ist Ihnen jedoch gerne behilflich.
 
 
 
 
Hauptanschrift