Neu- und Neershof


eingemeindet 01.07.1976

Fläche km²: 2,51
Einwohner: 251
(Stand: 30.06.2010)


Neershof

1371 – 1713 stand Neershof mit dem jüngeren Neuhof im Besitz der Ritter von Bach. Mit dem oberen und unteren Dorf blieben Neuhof und Neershof bis 1861 ein einheitliches Lehen, dessen Inhaber im Schloss Neuhof wohnten. Zur Besitzergeschichte siehe Neuhof.

Neershof wurde 1225 erstmals als Neseldorf erwähnt, was sich auf das Geschlecht der Neselsdorfer beziehen dürfte. Da diese einen Esel im Wappen führen, wird der Ortsname aus einer Verschleifung des 1845 nachweisbaren Ortsnamens Eselsdorf hergeleitet.

Neuhof

Neuhof erscheint urkundlich erstmals 1371 als „Newenhoff“, also als neuer Hof der älteren Siedlung Neershof (siehe dort). Beide Orte gehörten 1371 den Rittern von Bach, die bis 1709/1713 als Inhaber des Schlosses nachweisbar sind. Den baulichen Mittelpunkt bildet das von Weihern nach Osten geschützte Schloss, das wohl aus einem mittelalterlichen Weiherhaus hervorging und dem ursprünglich die Ökonomie und die Domänengärtnerei angehörten. In der Nähe des Mühlteiches stand bis 1888 noch eine Mühle. Den östlichen Teil von Neuhof bildet die Ortschaft Neershof (siehe dort).

.....................................................................................................................................................................

Weitere Informationen:
Website von Neu-und Neershof
 


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel