Beiersdorf Bitte auf das Bild klicken
Quelle: Stadtarchiv

Beiersdorf

eingemeindet
01. Juli 1972

Fläche km²: 7,31
Einwohner: 1.476
(Stand: 30.06.2010)






Das nordwestlich von Coburg an der Staatsstraße 2005 nach Bad Rodach gelegene Beiersdorf wird erstmals urkundlich 1231 als Beersdorf, 1317 als Beiersdorf erwähnt. Die Herkunft des Namens wird aus einem Personennamen Beier erklärt.

Die historische Bebauung erstreckt sich beiderseits entlang der Rodacher Straße von der Einmündung Am Sulzbach westwärts und verdichtet sich im Mündungstrichter Beiersdorfer Straße/Rodacher Straße. Hier stehen auch die ältesten Anwesen. Prägend für das Ortsbild ist in charakteristischer Verkehrslage der Gasthof „Zum Schwarzen Bären“, Rodacher Straße 275, mit einem Tanzsaal von 1910. Die Braugasse auf der Westseite des Gasthofes diente der Erschließung der dort stehenden ehemaligen Brauereigebäude.


..........................................................................................................................................................................

Weitere Informationen:
Webseite des TSV Beiersdorf


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel