Suche nach Ämtern
 
 
zurück zur letzten Seite

Kinderbetreuungskosten

Übersicht

Amt für Jugend und Familie - Kinderbetreuungskosten


Gebühren für die Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen (Kinderkrippe, Kindergarten und Schülerhort) können von der Stadt Coburg bezuschusst bzw. übernommen werden.

Wovon ist die Unterstützung abhängig?

Für Eltern mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, auf Antrag, die Teilnahmebeiträge ganz oder zum Teil zu übernehmen, wenn ihnen die (finanzielle) Belastung nicht zuzumuten ist. Die Zumutbarkeit ist daher in einer Bedarfsberechnung zu ermitteln. Die Gewährung dieser Jugendhilfeleistung ist einkommensabhängig und kann ab dem Monat erbracht werden, in welchem der Antrag bei der Stadtverwaltung eingegangen ist. Werden erforderliche Unterlagen für die Bearbeitung des Antrages nicht abgegeben, kann der Antrag nicht bearbeitet und auf Grund fehlender Mitwirkung abgelehnt werden.

Für Antragssteller die sich im Bezug von Alg2-Leistungen (Hartz IV) befinden werden die Kinderbetreuungskosten in voller Höhe übernommen, eine Einkommensberechnung erfolgt in diesen Fällen nicht.

Was ist, wenn sich Änderungen ergeben?

Änderungen der wirtschaftlichen/persönlichen Verhältnisse, die für den Anspruch auf Leistungen erheblich sind, sind umgehend bekannt zu geben.
Leistungsrelevante Änderungen können z.B. sein: Arbeitsaufnahme, Änderung der Einkommensverhältnisse, Wegzug aus Coburg, Aus- oder Zuzug eines Angehörigen, Beantragung/Bewilligung anderer Sozialleistungen, Verlassen der Tageseinrichtung, Maßnahmen über die Agentur für Arbeit (gem. SGB III)

Falsche oder unvollständige Angaben sowie das Versäumnis der Mitteilung von Änderungen können zu einer Erstattung der zu Unrecht bezogenen Leisutngen führen.

Gerne stehen wir Ihnen bei Unklarheiten und Rückfragen auch persönlich zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass das Bildungsbüro der Stadt Coburg i.d.R. für die Übernahme der Mittagsverpflegung zuständig ist und stellen bei Bedarf dort einen Antrag auf Kostenübernahme. Weitere Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket finden sie hier >>> Bildungsbüro.



Antragstellung

Wo bekomme ich einen Antrag?

Zunächst ist ein entsprechender Antrag zu stellen, diesen erhalten Sie nach jeweiliger Zuständigkeit im Amt für Jugend und Familie oder im Jobcenter Coburg Stadt.

Das Antragsformular zur Gebührenübernahme für Arbeitslosengeld 2-Empfänger können Sie sich hier direkt herunterladen.

Benötigte Unterlagen

Was muss ich mitbringen?

Zur Durchführung der Berechnung - gemäß den Vorschriften des Bundessozialhilfegesetztes - benötigen wir folgende Unterlagen:

  • Nettoverdienstbescheinigungen der letzten 12 Monate von Kindsvater und/oder Kindsmutter
  • Elterngeldbescheid/Erziehungsgeld
  • Bescheide der Agentur für Arbeit über Arbeitslosengeld I, Einkommensteuerbescheid bei Selbständigen, BaföG/BAB-Bescheid, Rentenbescheid, Grundsicherungsbescheid, Bescheid über Leistungen des Asylbewerbergesetzes, Bescheid über Krankengeld 
  • Kindergeldbescheid bzw. Kontoauszug
  • Bescheid über den Kinderzuschlag von der Familienkasse Hof
  • Nachweise über Kindesunterhalt oder Bescheid über Unterhaltsvorschussleistungen
  • Ehegattenunterhalt
  • Bescheid über Waisenrente, Witwenrente
  • Mietvertrag 
  • bei Eigenheim: mtl. Zinszahlungen, Betriebskosten (z.B. Grundsteuer, Straßenreinigung-, Abfallgebühren)
  • Wohngeldbescheid/Lastenzuschussbescheid (ist immer als vorrangige Leistung zwingend in der Wohngeldstelle zu beantragen!)
  • Versicherungen: z.B. Privathaftpflicht, Personenunfall, Hausrat, Riester-Rente (hier sind auch die staatlichen Zulagen vorzulegen)
  • weitere Einkünfte die in der o.g. Aufzählung nicht genannt sind

Bei Empfängern von Alg2 (Hartz IV) reicht zur Übernahme der Kinderbetreuungskosten der vollständig ausgefüllte Antrag aus.

Was noch?

Änderungen der wirtschaftlichen/persönlichen Verhältnisse, die für den Anspruch auf Leistungen erheblich sind, sind umgehend bekannt zu geben.

Leistungsrelevante Änderungen können z.B. sein: Arbeitsaufnahme, Änderung der Einkommensverhältnisse, Wegzug aus Coburg, Aus- oder Zuzug eines Angehörigen, Beantragung/Bewilligung anderer Sozialleistungen, Verlassen der Tageseinrichtung, Maßnahmen über die Agentur für Arbeit (gem. SGB III)

Falsche oder unvollstände Angaben sowie das Versäumnis der Mitteilung von Änderungen können zu einer Rückforderung der zu Unrecht bezogenen Leistungen führen.

Zeitpunkt/Fristen

Ab wann bekomme ich Leistungen?

Die Gebühren können frühestens ab dem Monat übernommen werden, in dem der Antrag bei der Stadtverwaltung eingeht.

Links

Formulare & Online-Dienste

 
 
 
Hauptanschrift

Amt für Jugend und Familie

Steingasse 18
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 89-1511
jugendamt@coburg.de
http://www.coburg.de/jugendamt

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr


 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Claudia Hagen

Übernahme von Kinderbetreuungskosten in Kindertagesstätten nach dem SGB II / SGB VIII

Claudia.Hagen@coburg.de

Telefon: 09561 / 2313421
Fax: 09561 / 2365195



Frau Beate Trautwein

Übernahme Kinderbetreuungskosten gem. SGB VIII

Beate.Trautwein@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1514
Fax: 09561 / 89-61514