Online-Wohnraumbörse der Stadt Coburg für anerkannte Flüchtlinge jetzt aktiv

Die Wohnungssuche gehört zu einer der wichtigsten Herausforderungen im Integrationsprozess, denn bis anerkannte Flüchtlinge eine Wohnung finden, ist es oft ein mühsamer Weg. Daher hat die Stadt Coburg in Anlehnung an das Erfolgsprogramm „Passauer Modell“ und mit Förderung des Freistaates Bayern eine „Online-Wohnraumbörse“ initiiert.

Potenzielle Vermieter können hier mit anerkannten Flüchtlingen zusammen gebracht werden. Auf der Webseite der Stadt Coburg ist dazu unter https://www.coburg.de/wohnraumboerse ein Formular für potenzielle Vermieter hinterlegt, die hier ihre Mietangebote eintragen können. Auch wichtige Informationen für ein Zustandekommen eines Mietverhältnisses - wie zum Beispiel die maximalen Höchstmieten – können dort ebenfalls gefunden werden.

Die eingehenden Angebote werden dann von der Stadt Coburg entweder direkt an wohnungssuchende anerkannte Flüchtlinge weitergeleitet bzw. an die geeigneten Stellen wie Ehrenamtskoordinatoren oder Helferkreise vermittelt.

Der Leiter des Sozialamtes, Holger Diez, betont, „dass die Unterbringungssituation in Coburg durchwegs als positiv zu bewerten ist, durch die Online-Wohnraumbörse soll der Anteil der anerkannten Asylbewerber und Flüchtlinge in den staatlichen Unterkünften noch mehr reduziert werden.“

 


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel