„Augenblicke“: Ausstellung der Gruppe „Focus5“ vom 22.11.2017 bis 05.01.2018; Personen auf dem beigefügten Bild von links: Lutz Naumann, Manfred Nehab, Karlheinz Roos, Martin Kollmann, Wolfgang Steinhauser

„Augenblicke“: Ausstellung der Gruppe „Focus5“ vom 22.11.2017 bis 05.01.2018;

Die Gruppe Focus5 präsentiert in der Stadtbücherei Coburg wieder eine gemeinsame Fotoausstellung. Eröffnung ist am Dienstag, 21. November um 17.30 Uhr. Die Bilder werden zu den üblichen Öffnungszeiten der Bücherei bis zum 5. Januar 2018 zu sehen sein.

Die Ausstellung steht diesmal unter dem Thema: „Augenblicke“

Jeder der Fotografen hat dies unter einem individuellen Motto gesehen, empfunden und in Bilder umgesetzt.

Martin Kollmann hinterfragt den besonderen Ruf der Insel Sylt als Urlaubsregion. In Zusammenhang mit dem Namen Sylt fallen meist Begriffe wie Reichtum, Luxus, Party, „Promis“ oder laut und schrill. Dass dies auch ganz anders sein kann,  zeigt Martin Kollmann mit seinen Arbeiten unter dem Motto „Stille Momente auf einer lauten Insel“.

Lutz Naumann präsentiert scheinbar belanglose Momente aus dem Coburger Alltag. Sein Motto ist dabei die Farbe Rot.

Manfred Nehab faszinierten unterschiedlichste Einladungen zum Sitzen als Ort des Entspannens, des Wartens, als Designelement, als ein Möblieren einer leeren Ecke, als übriggeblieben, und, und, 
Die Spannbreite reicht von einladend über skurril bis zu abschreckend.

Karl-Heinz Roos beobachtet das Zusammenspiel von Luft und Wasser. Das Aufeinandertreffen dieser zwei Grundelemente lässt Kompositionen entstehen, die den Betrachter zum Nachdenken einladen und Spielraum für Interpretationen bieten.

Wolfgang Steinhauser fand seine Inspiration gemäß einem Zitat von Andreas Tenzer („Der kreativste Künstler ist die Natur“) in der Umgebung: Gehe hinaus in die Natur, schaue mit wachen Augen und staune über die Schönheit der Formen und Farben, die die Natur zu jeder Jahreszeit hervorbringt.

Das Anliegen der Fotografen ist es zu zeigen, dass Alltägliches unter einem anderen Blickwinkel betrachtet, völlig neue Perspektiven bieten. Es kommt nur auf den richtigen „Augenblick“ beziehungsweise Blickwinkel an.

 

 

 

 


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel