Alleinerziehend in Coburg – Neuer Wegweiser für Ein-Elternfamilien Netzwerk für Alleinerziehende

Alleinerziehend in Coburg – Neuer Wegweiser für Ein-Elternfamilien

Alleinerziehende Eltern sind fester Bestandteil der Familienlandschaft in Deutschland. In jeder fünften Familie wachsen Kinder in einer Ein-Eltern-Familie auf, mit steigender Tendenz. Allein in der Stadt Coburg schätzt man 1300 Ein-Eltern-Familien.

Alleinerziehend zu sein, erfordert vieles. Der Spagat zwischen Familie, Erwerbsarbeit und Haushalt muss täglich gemeistert werden – eine vielfach größere Herausforderung als innerhalb einer Zwei-Eltern-Familie.

Im Netzwerk für Alleinerziehende des Bündnisses „Coburg – Die Familienstadt“ nehmen wir die Situation von Alleinerziehenden in der Stadt Coburg in den Blick und wollen durch das Zusammenführen von verschiedensten Institutionen die Lebens- und Arbeitsperspektiven der Alleinerziehenden nachhaltig verbessern. Im besonderen Fokus der Netzwerkarbeit stehen die beruflichen Perspektiven von Alleinerziehenden.

„Die Broschüre soll Alleinerziehenden einen Überblick über die vorhandene Einrichtungen und Institutionen in Coburg geben und ihnen helfen, den richtigen Ansprechpartner/in zu finden  “, so die Leiterin der Stabsstelle Bündnis Coburg – Die Familienstadt & Demografie“, Bianca Haischberger. „An dieser Stelle danke ich allen Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartnern für die gute Zusammenarbeit und der Sparkasse Coburg-Lichtenfels für das Sponsoring der Broschüre“, so Haischberger weiter.

Erhältlich ist die Broschüre im Bürgerbüro der Stadt Coburg sowie im Amt für Jugend und Familie der Stadt Coburg.

 

Bündnis „Coburg – Die Familienstadt“

Netzwerk für Alleinerziehende

 

Ansprechpartnerin für Alleinerziehende

Nina Axmann - Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsplatz des Jobcenters Coburg Stadt

Ansprechpartnerinnen für interessierte Unterstützer und Netzwerkpartner

Kerstin Feulner – Amt für Jugend und Familie

Ansprechpartnerinnen für alle Belange rund um Familie in Coburg

Bianca Haischberger – Leiterin Stabsstelle "Bündnis Coburg – Die Familienstadt & Demografie“

Marion Weinreich - Sachbearbeiterin Stabsstelle "Bündnis Coburg - Die Familienstadt & Demografie"

 

Das Foto zeigt das Netzwerk für Alleinerziehend:
von rechts:

Bianca Haischberger (Leiterin der Stabsstelle „Bündnis Coburg – Die Familienstadt und Demografie“;

Esra Karatas (P&S praxis und seminare GmbH)

Kerstin Nagel (Allgemeiner Sozialer Dienst, Amt für Jugend und Familie der Stadt Coburg)

Prof. Dr. Susanne Gröne (Dekanin, Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit)

Birgit Probst (KoKi - Netzwerk frühe Kindheit der Stadt Coburg)

Rico Seyd (IHK zu Coburg - Stv. Leiter des Bereichs Standortpolitik, Umwelt & Innovation, Verkehr)

Petra Kröner (Beratungsstelle für Alleinerziehende des Diakonischen Werkes Coburg e.V.)

Katja Rosenbauer (context-Beratung)

Johanna Schilling (Geschäftsführung Domino-Coburg e.V.)

Thorsten Schütt (Berufsberater der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg)

Nina Axmann (Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsplatz des Jobcenters Coburg Stadt)


Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel