Pressearchiv Innenstadt

Brunnenstraße 2018 Die Gewinner stehen fest Siegerbrunnen: Mauritiusschule in Ahorn

Brunnenstraße 2018: Die Gewinner stehen fest!!

Die 18. Coburger Brunnenstraße verschönerte auch in diesem Jahr drei Wochen lang die Coburger Innenstadt. Bei einem Jury-Rundgang wurden die drei schönsten Brunnen der diesjährigen Brunnenstraße ermittelt. Auch die Passanten der Innenstadt haben ihren Lieblingsbrunnen wählen können.

Am Freitag, den 13. April lud das Citymanagement alle teilnehmenden Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, sowie sozialen Institutionen, die Sponsoren, sowie die Jurymitglieder zu einer gemeinsamen Preisverleihung ein. Zu gewinnen gab es Preise im Gesamtwert von über 900,- €.

Preisträger

Die Jury, bestehend aus der 2. Bürgermeisterin Dr. Weber, Barbara Kammerscheid und Adelheid Frankenberger (SBC Fraktion), Christian Müller (CSB Fraktion), Tanja Krummholz (Neue Presse) und Rainer Engelhardt (Sparkasse Coburg-Lichtenfels), Karin Hinterleitner (Radio Eins) bewertete neben der Kreativität, dem Ausdruck und der Gestaltung auch den Gesamteindruck. Auch im diesem Jahr durfte jedes Jurymitglied zusätzlich einen persönlichen Lieblingsbrunnen wählen.

Der erste Preis ging an die Mauritiusschule in Ahorn für ihre Gestaltung des Spenglersbrunnen am Marktplatz. Unter dem Motto „ große Liebesgeschichten“ konnten neugierige Blicke am Markt vier Geschichten zum Thema Liebe und Liebespaare entdecken. Der Brunnen wurde in vier gleiche Teile mit Herzen geschmückt: das 1. Herz stand für die Vergangenheit mit der biblischen Geschichte von Isaak und Rebekka- Knecht am Jakobsbrunnen. Das 2. Herz zeigte die Ehrenburg mit Queen Victoria und ihrem Prinzgemahl Prinz Albert. Das 3 Herz repräsentierte die Gegenwart und teigte die Hochzeit von Prinz Hubertus und seiner Kelly. Die Zukunft stellte das 4. Herz und richtet sich an alle Menschen mit dem Versöhnung auf der Welt. Pate des Brunnens war Galeria Kaufhof, VR-Bank Coburg, Autohaus W. Ernst und Häußer´s Galettes. Der Preis ist mit 400,- € dotiert und wurde von 2. Bürgermeisterin Dr. Brigit Weber überreicht.

Der zweite Preis ging an die Schule am Hofgarten. Liebe ist allgemein und zeitlos. 16 Schüler aus der Schule am Hofgarten haben dies mit verschiedenen Kostümen und Szenarien mit einer Fotostory dargestellt. Dazu haben sich ein paar Ehemalige" mit ihrer eigenen Familie für diese Galerie als Fotomodel bereit erklärt. Die Fotos zeigen den imaginären Lebensweg der bei der Kindheit beginnt und mit dem Tod endet. Der Pate für diesen Brunnen war: SÜC Energie. Der zweite Preis,  mit 200,- € dotiert, wurde vom Tourismus und Stadtmarketing/Citymanagement Coburg, Citymanagerin Andrea Kerby-Schindler & Mandy Gräsing-Lang überreicht.

Der dritte Preis ging an den AWO-Abenteuerland-Schülerhort. Dargestellt war Amor´s Pfeil, der auch die Herzen der Besucher in der Coburger Innenstadt treffen sollte. Die Schüler im Alter von 6-10 bastelten und gestalteten liebevoll viele kleine Herzen aus Holz und Wolle und hinterließen kleine Liebesbriefe an dem Brunnen. Pate von diesem Brunnen war Fielmann in der Mohrenstraße. Der dritte Preis ist mit 150,- € dotiert und wurde von Christian Müller (CSB Fraktion) überreicht.

Der vierte Preis und Publikumsliebling wurde der Brunnen am grünem Baum direkt vor der Sparkasse. Die Rudolf-Steiner-Schule zeigte in ihren aufwendig gearbeiteten lebensgroßen Figuren aus Papp-Mache nicht nur die Leidenschaft zur Coburger Geschichte sondern auch die "Große Liebe" zwischen dem wohl berühmtesten Coburger Paar Queen Victoria & Prinz Albert. Der Brunnen verwandelte sich in den Garten samt See von Schloss Rosenau, in dem das Paar unter einer Trauerweide gerne verweilte. Auch die zwei Trauerschwäne die einst Queen Victoria in unendlicher Liebe und Trauer nach dem Tod von ihrem geliebeten Albert aus Australien hat kommen lassen, zierten den Brunnen. Paten für diesen Brunnen waren: Sparkasse Co-Lif & Radio Eins. Der Publikumspreis ist mit 200,- € dotiert und wurde von den Brunnenpaten überreicht.

 

„Da es bei so viel Kreativität und Engagement keine Verlierer geben kann, gibt es auch für die anderen Teilnehmer eine Urkunde und eine kleine Spende für die Klassenkasse“, freut sich Citymanagerin Andrea Kerby-Schindler. Weitere Teilnehmer am Wettbewerb waren das Gymnasium Albertinum und das bfz Coburg.

Unterstützer und Paten

Ohne die finanzielle Unterstützung von Sponsoren und Paten kann ein solches Projekt kaum funktionieren. Durch die Unterstützung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels und dem Eigenbetrieb Tourismus und Stadtmarketing/Citymanagement kamen in diesem Jahr Prämien von mehr als 900,- € zusammen. Jeder gestaltete Brunnen wurde mit bis zu 200,- € in der Beschaffung der Materialien unterstützt. Dieser Materialaufwand wurde durch folgende Paten unterstützt: Sparkasse Coburg-Lichtenfels, VR-Bank Coburg, Authaus H. Grosch, anonymer Spender, Galeria Kaufhof Coburg, Häußer's Galettes, Optik Busch, SÜC Energie und mehr, Autohaus W. Ernst, Hofmann´s Autohaus, Radio Eins. Die Logistik der Blumenverteilung, das Binden der Girlanden und den Kontakt zu den Coburger Gärtnereien Blumen Wacker, Gärtnerei Trier und Gärtnerei Reinhardt übernahm auch in diesem Jahr dankenswerterweise das Grünflächenamt der Stadt Coburg.

Die Brunnenstraße 2018

Die Gewinnerbrunnen 2018

12 Bilder in dieser Galerie
 
 
 

Diese Seite weiter empfehlen

Zurück zum Artikel

 
 
 

Die Brunnenstraße 2018

Die Gewinnerbrunnen 2018

12 Bilder in dieser Galerie