zurück zur letzten Seite

Parkerleichterung für Schwerbehinderte

Übersicht

Ordnungsamt - Parkerleichterung für Schwerbehinderte

Um die Mobilität von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, sind in Coburg eine Vielzahl von allgemeinen Behindertenstellplätzen eingerichtet worden.

Um in den Genuss dieser Parkerleichterungen für Behinderte zu kommen, benötigen Sie einen Parkausweis.


Das Ausmaß der Parkerleichterungen und der räumliche Umfang der Genehmigung bemisst sich nach dem Grad der körperlichen Beeinträchtigung, welcher vom ZBFS (Zentrum Bayern Familie und Soziales) amtlich festgestellt worden ist.

Außerdem gestattet die Straßenverkehrsordnung unter der Beachtung bestimmter Bedingungen das zeitbeschränkte Parken z.B. im eingeschränkten Haltverbot, das gebührenfreie Parken an Parkuhren und Parkscheinautomaten, usw.



Benötigte Unterlagen

  • der Schwerbehindertenausweis vom ZBFS - Zentrum Bayern Familie und Soziales (die einge­tragenen Merkmale "aG" oder "Bl" müssen deutlich erkennbar sein) bzw. eine Bescheinigung vom ZBFS über die festgestellte beidseitige Amelie oder Phokomelie oder vergleichbare Funktions­einschränkungen
  • der Personalausweis/Reisepass der/des Berechtigten
  • ein Foto im Passbildformat
  • eine von der/von dem Berechtigten unterzeichnete Vollmacht, wenn eine andere Person die Ausnahmegenehmigung beantragt oder abholt

Kosten

Wir verlangen Auslagen je Ausweis in Höhe von 3,50 €.

Rechtliche Grundlagen

§§ 12 Abs. 3, 46 Abs. 1 Nr. 11, 49 Abs. 1 Nr. 12 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO),

§ 24 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG),

Art. 25 Nr.1 des Polizeiaufgabengesetzes (PAG).

Voraussetzungen

Wenn bei Ihnen eine der medizinischen Voraussetzungen vorliegt und Ihnen eine entsprechende Bescheinigung durch das ZBFS ausgestellt wurde, können Sie einen Parkausweis erhalten. 

Mehr Informationen hierzu gibt es auch hier.

Was noch?

Wir bitten Sie zu beachten, dass die Stadt Coburg als Straßenverkehrsbehörde fachlich nicht in der Lage ist, Ihren gesundheitlichen Zustand objektiv zu bewerten.

Anträge auf Parkerleichterungen können daher nur zu einer positiven Entscheidung führen, wenn die notwendigen medizinischen Anforderungen vorher amtlich durch das ZBFS bescheinigt wurden.

Parkplätze, die für Schwerbehinderte mit außergewöhnlicher Gehbehinderung und für Blinde reserviert sind, sind für andere Verkehrsteilnehmer tabu.

Downloads

Links

Formulare & Online-Dienste

 
 
 

Ansprechpartner/in

Herr Pascale Bauer

Innendienstleiter Kommunale Verkehrsüberwachung, Ausnahmegenehmigungen nach der StVO - Parkausweise (M-Z)

Pascale.Bauer@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1389
Fax: 09561 / 89-61389



Frau Siegried Prüfer

Vorzimmer Amtsleiter, Sondernutzungserlaubnisse

Siegried.Pruefer@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1321
Fax: 09561 / 89-1329