zurück zur letzten Seite

Reisepass / vorläufiger Reisepass

Übersicht

Reisepass / vorläufiger Reisepass

Der Reisepass bzw. der vorläufige Reisepass ist ein amtliches Ausweisdokument für Deutsche, der grundsätzlich zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland bzw. zur Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland benötigt wird und bei der zuständigen Gemeinde beantragt werden kann.


Der Reisepass bzw. der vorläufige Reisepass ist ein amtliches Ausweisdokument für Deutsche, der grundsätzlich zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland bzw. zur Ausreise aus der Bundesrepublik Deutschland benötigt wird und bei der zuständigen Gemeinde beantragt werden kann.

Der Pass ist ein amtlicher Lichtbildausweis für Deutsche, der zum Übertritt der Grenze der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Der Inhaber eines gültigen deutsches Passes genügt der gesetzlich vorgeschriebenen Ausweispflicht, so dass darüber hinaus kein Personalausweis erforderlich ist.

Die Gültigkeitsdauer des Passes ist vom Alter des Antragstellers abhängig, wobei eine Verlängerung der Gültigkeit nicht möglich ist:

  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre;
  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre;
  • vorläufiger Reisepass höchstens 1 Jahr.



Benötigte Unterlagen

  • Aktuelles biometrisches Lichtbild (Informationen der Bundesdruckerei)
  • bisheriger amtlicher Lichtbildausweis (Pass oder Personalausweis oder Kinderreisepass)
  • Geburtsurkunde (wenn noch kein amtlicher Lichtbildausweis ausgestellt wurde)
  • Schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter (vor dem 18. Lebensjahr)
  • Personalausweise oder Reisepässe der gesetzlichen Vertreter (vor dem 18. Lebensjahr)

Kosten

Vor Vollendung des 24. Lebensjahres: 37,50 €
Ab Vollendung des 24. Lebensjahres: 60,- €
Reisepass mit 48 Seiten (für viele Visa-Einträge): zusätzlich 22,- €
Reisepass als Expresspass: zusätzlich 32,- €
Vorläufiger Reisepass: 26,- €
Änderungen in Pässen (außer Wohnort): 6,- €

Verdoppelung der Gebühren

  1. Bei Ausstellung eines vorläufigen Passes oder Änderung eines Passes, vorläufigen Passes, wenn dies außerhalb der behördlichen Dienstzeiten vorgenommen werden muss.
  2. Bei Ausstellung eines Passes (auch schon vor Vollendung des 24.Lebensjahres), vorläufigen Passes oder Änderung eines Passes, vorläufigen Passes, wenn dies durch eine unzuständige Behörde auf Veranlassung des Antragstellers geschieht.

Rechtliche Grundlagen

Passgesetz (PassG), Passverordnung (PassV)

Voraussetzungen

  • Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes;
  • Persönliche Vorsprache bei der Stadt Coburg (Bürgerbüro).
  • Vor dem 18. Lebensjahr ist die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter notwendig
  • Vertretung durch einen Bevollmächtigten ist nicht zulässig.

Zeitpunkt/Fristen

Bearbeitungsdauer

Ca. 3-5 Wochen (unverbindlich).

Reisepass als Expresspass:
Bei Antragstellung bis 11 Uhr maximal 3 Tage, ab 11 Uhr maximal 4 Tage.

Ein vorläufiger Reisepass kann einen Tag nach der Antragsstellung abgeholt werden.
Eine sofortige Ausstellung erfolgt nur in absoluten Notfällen.

Ein vorläufiger Reisepass wird nur bei Nachweis des dringenden Bedarfs (z.B. Buchungsbestätigung, Flugticket usw.) und nur dann ausgestellt, wenn ein Expresspass nicht mehr rechtzeitig ausgestellt werden kann.

Den Status ihres beantragten Reisepasses können Sie online abfragen.
 

Achtung:
Ab dem 01. Mai 2006 wird der vorläufige deutsche Reisepass (grün) nicht mehr für die visumsfreie Einreise in die USA anerkannt. Deutsche, die mit einem vorläufigen deutschen Reisepass in die USA reisen möchten, benötigen ein Visum. Das Visum ist bei der zuständigen US-Botschaft bzw. dem amerikanischen Generalkonsulat zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes.

Downloads

Formulare & Online-Dienste