zurück zur letzten Seite

Schulwegsicherheit

Übersicht

Schulwegsicherheit


An 19 Gefahrenstellen im Stadtgebiet von Coburg sind Schulwegübergänge vorhanden. Hier werden die Schulkinder der Grund- und Hauptschulen vor Schulbeginn und nach Schulschluß von erwachsenen Schulweghelferinnen und Schulweghelfern über die Straße geleitet.

 

Helfer gesucht!

Da immer wieder Ersatzpersonen bei Ausfall durch Krankheit oder Beendigung der ehrenamtlichen Tätigkeit benötigt werden, sind wir für eine Kontaktaufnahme bei Interesse sehr dankbar.

Der Personenkreis der Schulweghelfer setzt sich aus Studenten, Hausfrauen, Frührentnern, Rentnern und Erwerbslosen zusammen.

 

Diese ehrenamtlich tätigen Personen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 6,50 € pro Stunde. Sie sind sehr zuverlässig und tragen einen wesentlichen Beitrag zur Schulwegsicherheit bei.


Folgende Schulwegübergänge sind vorhanden:

  • Einmündung Albertsplatz / Zinkenwehr / Am Viktoriabrunnen
  • Einmündung Am Lauersgraben / Hutholzweg
  • Einmündung Kanonenweg / Kasernenstraße
  • Einmündung Marschberg / Wirtsgrund     
  • Einmündung Neustadter Straße / Rodacher Straße (Thüringer Kreuz)
  • Einmündung Neustadter Straße / Lauterer Straße
  • Einmündung Seidmannsdorfer Straße / Gustav-Hirschfeld-Ring
  • Frankenbrücke
  • Friedrich-Rückert-Straße vor der Schule Neuses
  • Heimatring vor der Schule am Heimatring
  • Kreuzung Glockenberg / Hinterer Glockenberg
  • Löwenstraße „Hüpfinsel“ vor Rückertschule
  • Lützelbuch an der Haltestelle Haaresgrund
  • Neue Heimat vor der Schule Ketschendorf
  • Obere Anlage / Einmündung Marienberg
  • Querstraße vor Haus-Nummer 8
  • Scheuerfeld Nicolaus-Zech-Straße vor der Kirche
  • Seidmannsdorfer Straße vor der Pestalozzischule
  • Wirtsgrund



Links