Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg

Die Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg ist seit Oktober 1987 eine Einrichtung der Stadt Coburg mit dem Ziel, ein selbsthilfefreundliches Klima zu schaffen. Mit dieser Anlaufstelle soll es Menschen erleichtert werden, sich in Selbsthilfegruppen zusammenzufinden und Probleme selbst in die Hand zu nehmen.


Die Kontaktstelle ...

  • berät und informiert Menschen, die sich für die Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe interessieren.
  • vermittelt Interessierte an Selbsthilfegruppen, andere Verbände, auch überregionale, sowie an professionelle Dienste.
  • unterstützt Menschen, die eine Selbsthilfegruppe gründen wollen, z.B. Kontakte zu Gleichbetroffenen herstellen, Organisation der ersten Gruppentreffen, etc.
  • organisiert und moderiert Gesamttreffen für Selbsthilfegruppen.
  • berät Selbsthilfegruppen bei gruppeninternen Schwierigkeiten und Krisen.
  • führt Informationsveranstaltungen zu Selbsthilfethemen durch und betreibt Presse- und Medienarbeit, um die Selbsthilfearbeit bekannter zu machen.
  • stellt Kontakte zu Fachkräften und professionellen Helfern her und vermittelt zwischen diesen und den Selbsthilfegruppen.
  • hilft, Informationsmaterial zu beschaffen und zu verteilen und organisiert Weiterbildungsmaßnahmen für Mitglieder von Selbsthilfegruppen.
  • berät Selbsthilfegruppen bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit, z.B. beim Schreiben von Texten oder beim Gestalten von Handzetteln und Plakaten.
  • hilft Selbsthilfegruppen, geeignete Räume für ihre Gruppentreffen zu finden.

Alle Beratungsdienste der Kontaktstelle sind kostenlos und alle Informationen oder Daten werden streng vertraulich behandelt. 

 


 
 
 

10. Bayerische Selbsthilfekongress in Würzburg

Vor Kurzem ist der 10. Bayerische Selbsthilfekongress zu Ende gegangen und der Veranstalter, die Selbsthilfe-Koordination Bayern, freute sich über die positive Resonanz der 200 Teilnehmer/innen aus ganz Bayern, die sehr aktiv am Programm teilnahmen und bis zum großen Abschlussplenum mitdiskutiert haben. Unter dem Motto „ Selbsthilfe in Bewegung- auf dem Weg zu mehr Gesundheit“ wurde nicht nur ernsthaft diskutiert, sondern auch viel gelacht, unterstützt durch zwei Klinikclowns und rote Nasen, die für ein lockere Atmosphäre für die interessanten Themen sorgten. Die Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg hatte dazu eine Busfahrt organisiert und so konnten die teilnehmende Selbsthilfegruppen ganz entspannt zum Kongress anreisen.

 

Broschüre "Selbsthilfe im Raum Coburg" 2015/2016

Die Broschüre soll einen Überblick über die Selbsthilfebewegung im Coburger Raum geben
und ein Bild über die Vielfalt der Selbsthilfegruppen vermitteln. Sie kann ab sofort im Haus Sozial Aktiv abgeholt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen,
Tel. 09561 / 89 15 76, E-Mail selbsthilfe@coburg.de.

 

Selbsthilfe-Förderung 2015

Über fünf Millionen Euro für Selbsthilfe-Förderung in Bayern
Mit 5,4 Millionen Euro fördern die gesetzlichen Krankenkassen in Bayern die gesundheitsbezogene Selbsthilfe 2015. Neben den Selbsthilfegruppen vor Ort und den Landes-Selbsthilfeorganisationen, erhalten auch die Selbsthilfekontaktstellen Fördermittel. Auch die regionale Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen in Coburg erhält aus dem Budget der Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände Bayerns 30.000€ für 2015, damit die kontinuierliche Unterstützung der Selbsthilfegruppen im Coburger Raum weiterhin gewährleistet werden kann.

 

Orientieren | Mitdiskutieren | Andere finden

Die Plattform bietet Informationen aus Betroffenenperspektive, einen geschützten Erfahrungsaustausch im Web 2.0 und hat den Anspruch seriös und nicht kommerziell zu sein. Besucher finden hier Orientierung im „Dickicht“ der Möglichkeiten für virtuelle Selbsthilfe. Hier erfahren Sie mehr.

www.selbsthilfe-interaktiv.de

Unsere Ausstellung "SELBSTHILFE (M)EINE CHANCE"

Auch nach 20 Jahren Kontaktstellenarbeit bestehen von Unwissenden immer noch Vorurteile, dass in Selbsthilfegruppen nur über Probleme geredet wird, dass sich die Betroffenen gegenseitig "bedauern" und dass es allen TeilnehmerInnen gleichzeitig gleich schlecht geht.

Unsere Rolle

Wenn Menschen persönlich von einer Krankheit oder einer Lebenskrise betroffen sind, suchen sie Hilfe. Information und Vermittlung in regionale oder überregionale Gruppen.

 
 
 
 
Hauptanschrift

Haus Sozial Aktiv - Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg

Frau Feuerbach-Heim, Frau Doerenkamp-Steiner
Oberer Bürglaß 4
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 89 - 1576 od. 89 - 2571
Fax: 09561 / 89 - 2579
selbsthilfe@coburg.de
http://www.coburg.de/selbsthilfe

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung


 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Sabine Doerenkamp-Steiner

Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg

selbsthilfe@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1576
Fax: 09561 / 89-2579



Frau Sabine Feuerbach-Heim

Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg

selbsthilfe@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-2571
Fax: 09561 / 89-2579



Frau Sabine Scheidig

Kontaktstelle Selbsthilfe der Stadt Coburg

selbsthilfe@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-2576
Fax: 09561 / 89-2579