Auf den Spuren Friedrich Rückerts in Coburg

Friedrich Rückerts Nachkommen machten das Sommerhaus und das Arbeitszimmer mit Mobiliar, Büchern und Ausstattungsstücken im hinterlassenen Zustand als Erinnerungsstätte für die Öffentlichkeit zugänglich.


Coburger Puppenmuseum

Coburger Puppenmuseum

In den Räumen der ehemaligen Schloßgasse, heute Rückertstraße 2-3, begegnete Friedrich Rückert seiner großen Liebe Luise. Dort, wo sich heute das Coburger Puppenmuseum befindet, wohnte das junge Paar mit den ersten beiden Kindern von 1820-26  im Dachstübchen (heute Museumsdepot). Eigens zum Rückertjahr hat das Museum eine Führung konzipiert: „Blick in Friedrich Rückerts Dachstübchen“.

Das Angebot ist buchbar unter 09561/89 1480 oder per Mail: puppenmuseum@coburg.de.

 

 

 

 

Coburger Puppenmuseum
Rückertstraße 2-3
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 891480
Fax: 09561 / 89-1489
puppenmuseum@coburg.de

www.coburger-puppenmuseum.de

Öffnungszeiten
April bis Oktober
Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

 


Landesbibliothek Coburg Rückerts Eintrag ins Besucherbuch

Landesbibliothek Coburg

Der Bücher wegen kam Friedrich Rückert nach Coburg. Nach Lehr- und Wanderjahren, die ihn bis nach Italien geführt hatten, fand er in der Coburger Hof- und Staatsbibliothek Grundlagen für seine Studien. Die bis in die Lutherzeit zurückreichende ernestinische Gründung war im 18. Jahrhundert mustergültig zum Hort des gesamten verfügbaren Wissens ausgebaut worden. Sie genoss einen ausgezeichneten Ruf. Am 8. August 1820 trug sich „D.(oktor) Friedrich Rückert“ ins Besucherbuch ein. Er fand hier orientalische Handschriften, eine Fülle von sprachwissenschaftlichen Standardwerken (Wörterbücher, Grammatiken) zu vielen orientalischen Sprachen und maßgebliche Textausgaben, vor allem des Korans. Bleistifteintragungen von seiner Hand zeigen, dass er damit gearbeitet hat. In der Folgezeit kamen auch die Erstausgaben seiner Werke in den Bestand. Die 1919 aus der Hof- und Staatsbibliothek entstandene Landesbibliothek Coburg verfügt heute daher über eine hervorragende Rückert-Sammlung. (Autorin: Dr. Silvia Pfister)

Landesbibliothek Coburg
Schloss Ehrenburg
Schlossplatz 1

96450 Coburg
www.coburg-landesbibliothek.de
09561/ 8538-0

Öffnungszeiten
Mo-Do: 10-17.00 Uhr
Fr + Sa: 10-13.00 Uhr

 


Das Wohnhaus

1838 erwarb Rückert das Gut in dem Dorf Neuses, das heute ein Coburger Stadtteil ist. Hier richtete
Rückert 1841 seinen Hauptwohnsitz ein und lebte hier mit seiner Frau Luise und den Kindern während der vorlesungsfreien Zeit. Die letzten 18 Jahre (ab 1848) wohnte und arbeitete er ständig in Neuses.


Zu besichtigen ist heute noch das Dichterzimmer.
Kontakt: Christel und Klaus Rückert
Friedrich-Rückert-Str. 13 96450 Coburg
09561/ 66308

 


Das Sommerhaus

Etwa einen Kilometer nördlich von Neuses liegt der Goldberg, auf dem sich Rückerts Garten mit dem
Dichterhäuschen befindet. Rückert ließ es 1846
erbauen, auch die Zufahrt mit der heute noch existierenden Kastanienallee ließ Rückert anlegen.

Das Goldberghaus symbolisiert am augenfälligsten Rückerts Naturliebe. Hier hielt er sich häufig auf, um zu arbeiten oder auch, um Freunde zu empfangen. Bekannt geworden ist die Zeichnung Gustav von Dornis', die Rückert im Kreise von Freunden, darunter K.A. von Wangenheim und Friedrich Hofmann, afu einer laubenartig überbauten Terrasse auf dem Goldberg darstellt. Im Hintergrund erblickt man die Türme der Neuseser Kirche sowie von St. Moriz in Coburg.

Von seinem Garten am Goldberg sah Rückert hinüber nach Westen zum Schloss Callenberg, dessen Park er gern besuchte. Hausherr war damals Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha, dem Rückert eine Reihe von politisch-patriotischen Gedichten widmete.


Kontakt: Ulrike und Horst Rückert
Goldbergstr. 40
96450 Coburg
09561/ 69686


Friedrich Rückerts Grab

Friedrich Rückerts Grab

Auf dem alten Friedhof von Neuses, hinter der Dorfkirche, fand der Dichter am 3. Februar 1866 an der Seite seiner Gemahlin Luise, die ihm im Jahre 1857 vorausgegangen war, seine Ruhestätte. Neben den Angehörigen begleiteten ihn zahlreiche Freunde und Repräsentanten des öffentlichen Lebens auf seinem letzten Weg.


Rückert%2dDenkmal in Neuses

Rückert-Denkmal in Neuses

Rückertpark mit Rückert-Denkmal in Neuses


 
 
 
 

Das Rückertjahr 2016