Aktuelles aus dem Puppenmuseum

Friedrich Rückert - Sammlung Herold Städt. Sammlung Coburg

Ferienprogramm im Puppenmuseum

Auch in den Faschingsferien gibt es wieder ein tolle Ferienprogramm im Puppenmuseum:

Mi, 10.02.2016, 14.00 -16.00 Uhr:

Friedrich Rückert für Kinder: „Fünf Märlein zum Einschlafen für mein Schwesterlein“, Interaktive Führung und Lesung im Coburger Puppenmuseum

Alter: ab 5 Jahre
Kosten: 4,00 € pro Kind
Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder
Anmeldeschluss: Mo, 08.02.16

Wir freuen uns auf viele Ferienkinder - bis bald im Puppenmuseum

Puppen unter der Lupe

17.01.2016

Am Sonntag, den 17. Januar 2016 findet von 14.00 - 16.00 Uhr eine Beratung für Puppenbesitzer statt. Die Museumsleiter der drei Spielzeugmuseen - Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie Neustadt und Coburger Puppenmuseum - bilden das Expertenteam und geben Auskunft über Herkunft, Hersteller, Datierung und Materialien ihrer mitgebrachten Puppen.


Das Puppenmuseum wünscht frohe Weihnachten

23.12.2015

... und einen guten Rutsch in ein gesundes neues Jahr!

Auch in der Weihnachtszeit haben wir von Dienstag bis Sonntag jeweils von 11.00 - 16.00 Uhr geöffnet.
Geschlossen bleibt das Museum am 24.12., 31.12., 1.1. und an den Montagen (28.12.15 und 04.016.)
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Ferienprogramm in den Winterferien

15.12.2015

Auch in den Winterferien bietet das Puppenmuseum allen interessierten Kindern in den Ferien wieder ein Ferienprogramm an.

Wir freuen uns auf viele Ferienkinder - bis bald im Puppenmuseum!


Ab 05. Dezember im Puppenmuseum -
Sonderausstellung: Geschenkezeit - Spielzeugzeit: Besonderheiten aus dem Museumsdepot.

12.11.2015

Die Sonderausstellung zeigt eine Auswahl an Besonderheiten aus dem Museumsdepot und präsentiert gleichzeitig einige Museumsneuzugänge der letzten Jahre. Mit Sicherheit waren viele der gezeigten Schaukelpferde, Teddys, Puppen, Puppenstuben, Puppenwagen und Kaufladen einst einmal unter dem Christbaum gelegen.

Weihnachtszeit – Geschenkezeit. Kein anderes Fest entwickelte sich im Laufe der Zeit so sehr zum Schenktermin wie Weihnachten. Ab dem 19. Jahrhundert gelten Kinder nicht mehr als kleine Erwachsene und besonders bürgerliche Kinder bekamen Spielmöglichkeiten im eigenen Zimmer. So wächst der Bedarf an Spielzeug stetig an und Spielzeug avanciert zum neuen Schenkobjekt.


Ferienprogramm in den Herbstferien

21.10.2015

Langeweile in den Ferien? Nicht im Puppenmuseum - auch in den Herbstferien gibt es wieder ein tolles Ferienprogramm.

Am Mittwoch, den 04.11.2015 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr könnt ihr mit bunten Porzellanfarben euer eigenes Porzellan gestalten. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Alter: ab 6 Jahre
Kosten: 6,00 € pro Kind (Eintritt, Betreuung und Material)
Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder
Anmeldeschluss: So, 01.11.15

Wir freuen uns auf viele Ferienkinder - bis bald im Puppenmuseum!


Spielzeugflohmarkt am 18. Oktober im Puppenmuseum

24.09.2015

Am Sonntag, den 18.10.2015, von 11.00 bis 16.00 Uhr findet erstmalig ein Spielzeugflohmarkt im Coburger Puppenmuseum statt.

Wer kennt das nicht? Spielzeug türmt sich im Kinderzimmer, auf dem Dachboden oder im Keller und wird doch nicht mehr benutzt. Die Interessen der Kinder haben sich geändert oder sie sind bereits ausgezogen. Platz und Geld für Neues muss also her!

Verkauft werden kann sowohl aktuelles wie auch älteres Spielzeug. Das Museum stellt Tische zu einer Standmiete von je 4 € zur Verfügung. Eigene Verkaufsstände können leider nicht mitgebracht werden.

Wer sein gebrauchtes Spielzeug verkaufen möchte, kann sich dazu bis spätestens Mittwoch, den 14. Oktober 2015 anmelden per E-Mail unter puppenmuseum@coburg.de oder Tel. 09561/89-1481. Die Plätze sind begrenzt.

Wir haben bereits einige Anmeldungen erhalten, die auf ein kunterbuntes Angebot schließen lassen: Kinderspielzeug, Künstlerpuppen, Antikpuppen und Blechspielzeug warten auf neue Besitzer. In unserem Rahmenprogramm werden nostalgische Spielzeuge in Aktion gezeigt: Um 11.30 Uhr wird die Dampfmaschine angefeuert und von 14.00 – 15.00 Uhr gibt es Mini-Pfannkuchen vom Puppenherd (solange der Vorrat reicht). Der Eintritt ist ermäßigt.


„Nacht der Kontraste“ – Museumsnacht

07.09.2015

Am Samstag, den 12.09.2015 ab 18.00 Uhr startet wieder die „Nacht der Kontraste“ – Museumsnacht in Coburgs Innenstadt. Auch im Puppenmuseum gibt es einiges rund um das Thema „Starke Frauen“ zu sehen.

Auf dem Weg durchs Museum zeigen sich dem Besucher viele verschiedene „Starke Frauen“ – Käthe Kruse, Carin Lossnitzer, Margarete Steiff und auch die ein oder andere bekannte „starke“ Coburger Frau mit ihrem Lieblingsspielzeug.

Für unsere kleinen Besucher gibt es Aktionen rund um das Thema „starke Mädchen – starke Frauen“. Die Kinder dürfen in verschiedene Rollen schlüpfen und sich an Foto-Stationen fotografieren.

Mit dabei ist auch Puppendoktor Thomas Packert, der an diesem Abend seine Sprechstunde hält und sich der lieb gewonnenen, kranken Spielgefährten annimmt. (Termin am Sonntag, den 13.09.2015 entfällt).

Kulinarische Angebote unterbreitet der Freundeskreis Coburger Puppenmuseum e.V.!

Das Puppenmuseum ist an diesem Tag erst ab 18.00 Uhr geöffnet.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und auf eine tolle Museumsnacht - bis bald im Puppenmuseum.


Neue Sonderausstellung ab 08. August: „Celluloidpuppen - Zeitzeugen der 1930er - 1950er Jahre“

24.06.2015

Das Coburger Puppenmuseum zeigt vom 8. August bis 8. November 2015 die Sonderausstellung „Celluloidpuppen - Zeitzeugen der 1930er - 1950er Jahre“.

Die Celluloid-Puppen erzählen von einer Zeit, in der der Wunsch nach einem eigenen Kinderzimmer groß und die Straße der liebste Spielplatz war. Sie berichten von einer Kindheit, die nach „Arme Ritter“, eingewecktem Obst und am Ende vielleicht sogar nach Milchshake oder Hawaii Toast schmeckte.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch - bis bald im Puppenmuseum.


Das Puppenmuseum in der Frankenschau

16.06.2015

Am kommenden Sonntag, den 21. Juni 2015 sendet das Bayerische Fernsehen einen Beitrag über das Coburger Puppenmuseum in der Frankenschau um 18.00 Uhr.

Anlass ist die neu gestaltete Dauerausstellung, die nun im vollen Umfang besichtigt werden kann. Einen ganzen Tag nahm sich Redakteurin Birgit Leonhardt und ihr Kamerateam Zeit, um das Museum zu erkunden, die schönsten Exponate zu filmen und vor allem um herauszustellen, wie viele Möglichkeiten zum selbständigen Entdecken es nun gibt. Sie begleiteten vier Kinder bei ihrem Rundgang und zeichneten auf, was diese besonders interessierte: verkleiden, Murmeln spielen, eine alte Nähmaschine ausprobieren und hinter Türchen in jedem Ausstellungsraum Neues entdecken. Daneben führten die Kinder auch richtige „Fachgespräche“ über die ausgestellten Puppen, die so anders als die heutigen aussehen.

Natürlich werden die Zuschauer der Frankenschau auch die Highlights der Puppensammlung zu sehen bekommen. Außerdem machte das Team einen Abstecher in die Werkstatt von Puppendoktor Thomas Packert, der einmal im Monat im Puppenmuseum Sprechstunde hält.


Pfingstferienprogramm

18.05.2015

Ferienkinder aufgepasst - auch in den Pfingstferien gibt es im Puppenmuseum wieder ein tolles Ferienprogramm.

Wir freuen uns auf viele Ferienkinder!


Internationales Puppenfestival 2015

06.05.2015

Programm zum Internationalen Puppenfestival 10. Mai – 17. Mai 2015

Freitag, 15.05.2015 um 16.00 Uhr: offene Führung mit der Museumsleitung (keine Anmeldung erforderlich; Preis 2,50 Euro zzgl. Eintritt)

um 19.00 Uhr: „Sammlertreff“ im Puppenmuseum Führung und Austausch mit Ilka Zimmer (keine Anmeldung erforderlich; Preis 2,50 Euro zzgl. Eintritt)

Samstag, 16.05.2015 um 16.00 Uhr: offene Führung mit der Museumsleitung (keine Anmeldung erforderlich; Preis 2,50 Euro zzgl. Eintritt)

Verlängerte Öffnungszeiten: von Donnerstag, 14.05.15 bis Samstag, 16.05.15 jeweils von 11.00 bis 20.00 Uhr

- Änderungen vorbehalten -


Muttertagsaktion im Puppenmuseum

05.05.2015


Am Muttertag gibt es im Puppenmuseum ein besonderes Geschenk für alle Mütter und Omas:

Jede Mama und jede Oma, die am Muttertag das Puppenmuseum besucht, bekommt einen Puppenkalender 2016 geschenkt.

Die Aktion läuft solange der Vorrat reicht.


Puppenkalender 2016

02.04.2015


Ab sofort ist der Puppenkalender 2016 für 2€ im Puppenmuseum erhältlich!

Das Puppenmuseum wünscht allen Besuchern ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage.

Bis bald im Puppenmuseum


Ferienprogramme 2015

26.02.2015

Liebe Ferienkinder!!

Langeweile in den Ferien? Nicht im Puppenmuseum - auch dieses Jahr haben wir jede Menge tolle Ferienprogramme für euch.

Nähere Infos unter Museumspädagogik/ Ferienprogramm.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!


Neue Öffnungszeiten

16.02.2015

Liebe Besucher,
bitte beachten Sie ab April unsere neuen Öffnungszeiten:

April bis Oktober
täglich 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März
Dienstag bis Sonntag 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Montag Ruhetag

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Faschingsferien im Puppenmuseum

14.01.2015

Auch im neuen Jahr bietet das Puppenmuseum allen interessierten Kindern in den Ferien wieder ein Ferienprogramm an.

In den Faschingsferien stopfen wir am Mittwoch, den 18.02.2015 von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr gemeinsam einen Teddy.
Die Hülle ist bereits fertig. Der Bär muss nur noch ausgestopft und zugenäht werden. Anschließend bekommt er eine hübsche Schleife und seine Geburtsurkunde. Natürlich darf jeder seinen Teddy anschließend mit nach Hause nehmen.

Die Aktion ist für alle Kinder ab 4 Jahren geeignet, die Materialkosten betragen 7,00 Euro pro Kind. Um Voranmeldung bis Montag, den 16.02.2015 wird gebeten.

Also schnell anmelden und mitmachen. Das Puppenmuseum freut sich auf alle kleine und großen Besucher.


Frohe Weihnachten & guten Rutsch ins neue Jahr 2015

18.12.2014

Liebe Besucher,

wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.

Wir freuen uns auf ein aufregendes und spannendes neues Jahr mit vielen Besuchern und tollen Veranstaltungen.

Viele Grüße Ihr Team vom Puppenmuseum


Zuwachs im Puppenmuseum

22.09.2014

Die Puppen „Natascha“ und „Nikolai“ - beides Puppenkreationen der Museumsgründerin Carin Lossnitzer - konnten Dank des Freundeskreises Coburger Puppenmuseum e.V. dauerhaft für das Museum erworben werden. Wir bedanken uns recht herzlich bei Edeltraud Koch aus Coburg für den Verkauf und beim Freundeskreis Coburger Puppenmuseum e.V. für den Ankauf der beiden Künstlerpuppen.


Haupteingang wieder geöffnet

15.08.2014

Liebe Besucher, auch wenn die Umbaumaßnahmen noch nicht ganz abgeschlossen sind, ist ab heute unser Haupteingang wieder geöffnet! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!







Das Puppenmuseum im Digitalen Stadtgedächtnis - schreiben Sie mit!

23.10.2012

Das "Digitale Stadtgedächntis" bewahrt Daten und Fakten aus der Geschichte der Stadt Coburg. Nun finden sich dort auch vier Artikel zum Coburger Puppenmuseum. Mit ihm verbinden sich bereits nach 25 Jahren zahlreiche Erinnerungen und Anekdoten, die es wert sind, festgehalten zu werden. Wer erinnert sich an ein besonderes Erlebnis im Museum oder an eine Begegnung mit den Museumsgründern Carin und Dr. Hans Lossnitzer? Schreiben Sie mit!


 
 
 
Puppenmuseum 11Puppenmuseum 10Puppenmuseum 9Puppenmuseum 8Puppenmuseum 7Puppenmuseum 6Puppenmuseum 5Puppenmuseum 4Puppenmuseum 3Puppenmuseum 2Puppenmuseum 1
 
Hauptanschrift

Puppenmuseum Coburg

Rückertstraße 2-3
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 891480
Fax: 09561 / 89-1489
puppenmuseum@coburg.de
http://www.coburger-puppenmuseum.de

Stadtplanlink



 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Christine Spiller

Leiterin des Coburger Puppenmuseums

Christine.Spiller@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1480
Fax: 09561 / 89-1489



Frau Jana Burkart

Leiterin des Coburger Puppenmuseums

Jana.Burkart@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1480
Fax: 09561 / 89-1489



 
 
 

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März

Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

Museum geschlossen am:
24.12., 31.12., 01.01. Faschingsdienstag, Karfreitag, Sambawochenende

Wir sind Mitglied der Deutschen Spielzeugstraße e.V.