Das Coburger Puppenmuseum - ein Museumsbesuch mit allen Sinnen

Wo der Dichter Friedrich Rückert einst seine Frau Luise kennenlernte, erzählt das Puppenmuseum heute von der Kindererziehung durch Spielzeug in bürgerlichen Familien. Die Ausstellung zeichnet außerdem die Entwicklung der Spielpuppe von der Porzellan- bis zur Schildkrötpuppe nach.
Bei einem Rundgang hören die Besucher Geschichten zu den Exponaten, sehen wertvolle Automaten in Funktion, schnuppern den Duft der Modedamen und können sich sogar den Geschmack der 1950er Jahre auf der Zunge zergehen lassen. Hinter Türchen können v.a. die kleinen Besucher große Entdeckungen machen. Zahlreiche Elemente laden zum Spielen und Mitmachen ein.

Öffnungszeiten

April bis Oktober: täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr

November bis März: Dienstag - Sonntag von 11.00 - 16.00 Uhr

Geschlossen am 24.12., 31.12., 01.01., Faschingsdienstag, Karfreitag und am Samba-Wochenende (zweites Wochenende im Juli)

Anschrift und Kontakt:

Coburger Puppenmuseum

Rückertstraße 2-3

96450 Coburg

Tel. 09561/ 89-1480

Fax: 09561/ 89-1489

E-Mail: puppenmuseum@coburg.de

 
 
 

Aktuelles aus dem Puppenmuseum

Puppen unter der Lupe am 18.02.2018

Die beliebte Reihe "Puppen unter der Lupe" geht in die dritte Runde. Am Sonntag, 18.02.218 von 14 bis 16 Uhr begutachtet das Expertenteam im Coburger Puppenmuseum Ihre mitgebrachten Schätze und gibt Auskünfte zu Alter, Hersteller und Herkunftsort.

Kindermuseumsnacht mit Gruselfaktor am 2./ 3. März 2018

2./3.3.2018

Was passiert eigentlich, wenn im Puppenmuseum und im Naturkundemuseum abends das Licht ausgeht? Werden die Spielsachen lebendig? Springen die ausgestopften Tiere aus den Vitrinen? Diesen und weiteren interessanten Fragen können die Teilnehmer an der „Kindermuseumsnacht mit Gruselfaktor und Übernachtung“ nachgehen, die vom Freitag, 2. März 2018 auf Samstag, 3. März 2018 zum dritten Mal stattfindet.

Anmeldung sind ab sofort möglich unter Tel. 09561/89-1480 oder E-Mail: puppenmuseum@coburg.de


Jahreskarten 2018

2018

Ab sofort können Jahreskarten für das Coburger Puppenmuseum erworben werden. Die Karten sind ab dem 25.12.2017 für das gesamte Kalenderjahr 2018 über gültig und kosten 12,00 € für Erwachsene. Die Familienkarte für 25,00 € gilt für zwei Erwachsene und bis zu fünf eigene Kinder.

Erhältlich sind die Karten an der Museumskasse während der Öffnungszeiten von Dienstag bis Sonntag zwischen 11 und 16 Uhr.


Puppenmuseum_Filmclip

Unserer Videoclip ist online

aktuell

Das Puppenmuseum hat gemeinsam mit dem Koordinator des Stadtmarketings, Michael Böhm, einen Videoclip erarbeitet. Lassen Sie sich verzaubern von der Welt im Coburger Puppenmuseum! Folgen Sie dem LINK.


Das Puppenmuseum im Digitalen Stadtgedächtnis - schreiben Sie mit!

aktuell

Das "Digitale Stadtgedächntis" bewahrt Daten und Fakten aus der Geschichte der Stadt Coburg. Nun finden sich dort auch vier Artikel zum Coburger Puppenmuseum. Mit ihm verbinden sich bereits nach 25 Jahren zahlreiche Erinnerungen und Anekdoten, die es wert sind, festgehalten zu werden. Wer erinnert sich an ein besonderes Erlebnis im Museum oder an eine Begegnung mit den Museumsgründern Carin und Dr. Hans Lossnitzer? Schreiben Sie mit!


 
 
 
 
Hauptanschrift

Puppenmuseum Coburg

Frau Christine Spiller
Rückertstraße 2-3
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 891481 (vormittags erreichbar)
Fax: 09561 / 89-1489
puppenmuseum@coburg.de
http://www.coburger-puppenmuseum.de

Stadtplanlink



 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Christine Spiller M.A.

Leiterin des Coburger Puppenmuseums

Christine.Spiller@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1480
Fax: 09561 / 89-1489



Frau Laura Jahn B.A.

Volontärin Coburger Puppenmuseum/Städtische Sammlungen

Laura.Jahn@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-1481
Fax: 09561 / 89-1489



 
 
 

Öffnungszeiten

April bis Oktober

Täglich von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

November bis März

Dienstag bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Montag Ruhetag

Museum geschlossen am:
24.12., 31.12., 01.01. Faschingsdienstag, Karfreitag, Sambawochenende (zweites Wochenende im Juli)

Wir sind Mitglied der Deutschen Spielzeugstraße e.V.