Der Coburger Rückert%2dPreis

Der Coburger Rückert-Preis

Seit 2008 verleiht die Stadt Coburg den mit 7.500 Euro dotierten Coburger Rückert-Preis in Erinnerung an den berühmten Orientalisten, Dichter, Übersetzer und Sprachforscher Friedrich Rückert, der 1820-1866 in Coburg gelebt und gearbeitet hat. Mit der Einrichtung des Coburger Rückert-Preises folgte die Stadt Coburg einer Initiative von Oskar Ohler (Ehrenvorsitzender des Coburger Literaturkreises e. V. und Initiator von „Coburg liest!“).

Der Preis will ganz nach dem Motto Rückerts „Weltpoesie ist Weltversöhnung“ einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Rückert hat sich mit 44 Sprachen befasst, wobei die des Nahen und Mittleren Ostens den Schwerpunkt seiner Arbeit bildeten. Daher wird der Coburger Rückert-Preis an Autorinnen und Autoren aus dem arabischen, iranisch/afghanischen, türkischen, indischen und anderen relevanten Sprachräumen verliehen.

Während 2008 die arabische Literatur im Fokus stand und mit Alaa al-Aswani ein ägyptischer Romancier geehrt wurde, ging die Auszeichnung  2010 mit dem iranischen Lyriker Esmail Khoi an einen Schriftsteller aus dem persischen Sprachraum. Die aktuelle politische Situation lenkte 2013 die Aufmerksamkeit auf die „Literatur nach dem arabischen Frühling“ mit einem besonderen Blick auf Syrien, dem Heimatland des dritten Preisträgers Nihad Siris.

Voraussetzung für die Auszeichnung ist der literarische Anspruch der (in ihrer Muttersprache verfassten) Werke und die Verfügbarkeit ihrer Übersetzung ins Deutsche im Buchmarkt als Einzelwerk sowie die Einhaltung der Charta des Internationalen P.E.N.


 
 
 
 
Hauptanschrift

Amt für Schulen, Kultur und Bildung - Kulturabteilung

Steingasse 18
96450 Coburg
Telefon: 09561 / 89-2030
Fax: 09561 / 89-2039
michaela.hofmann@coburg.de
http://www.coburg.de/kulturabteilung

Stadtplanlink


Öffnungszeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag
8.30 bis 15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr


 
 
 

Ansprechpartner/in

Frau Michaela Hofmann

Abteilungsleiterin der Kulturabteilung

Michaela.Hofmann@coburg.de

Telefon: 09561 / 89-2030
Fax: 09561 / 89-62031